Alternative für Deutschland - Baden-Württemberg

Fleischgenuss ohne Reue

KV-MANNHEIM - 30.05.2021

Ist Fleisch ein guter Tofu Ersatz? Für immer mehr Menschen wird der Konsum von Fleisch zur Glaubensfrage. Vor allem wegen des Klimawandels. Laut einer Studie des „Worldwatch Institute“ entstamme die Hälfte des weltweit vom Menschen ausgestoßenen Kohlendioxids der Nutztierhaltung. Demnach würden sich Vegetarier und vor allem Veganer deutlich klimabewusster ernähren.

Für ein Kilo Rindfleisch, das am Ende auf unserem Teller landet, verbraucht eine Kuh laut SWR Informationen bis zu 25 Kilogramm Getreide und 25.000 Liter Wasser, was unter dem Strich 14 Kilogramm CO2 bedeute.

Trotzdem verharrt der Fleischkonsum mit 60 Kilogramm pro Kopf und Jahr in Deutschland schon seit langer Zeit auf einem hohen Niveau.

Aber nicht nur Fleisch belastet das Klima. Auch andere tierische Produkte ( Butter 24 Kilogramm CO2 oder Käse 8 Kilogramm CO2) belasten das Klima. Gründe hierfür sind auch die Verarbeitung und Lagerung/Kühlung.  Entscheidend aber für die Klimabilanz eines Lebensmittels ist der Ursprungsort. Das gilt auch für Obst und Gemüse.  Wintertomaten aus Spanien belasten mit 9 Kilogramm CO2. Ein Kilogramm regionale Tomaten im Sommer liegen bei 0,3 Kilogramm. Ein „Granny Smith“ Apfel aus Neuseeland hat eine schlechtere Klimabilanz als die Hausschlachtung vom Sandhöfer Bauern.

Faktoren wie Transportweg und Kühlung spielen eine wichtige Rolle und machen den Vergleich zwischen Fleisch und Gemüse kompliziert.

Wie hoch konkret der CO2-Ausstoß ist, der mit unserer Fleischeslust zusammenhängt, ist deshalb nicht zweifelsfrei zu beweisen.

Heute sind sich die Experten aber weitgehend einig, die meisten Studien – etwa die der Vereinten Nationen – kommen auf einen Anteil von 15 Prozent. Das bedeutet, dass etwa 15 Prozent aller vom Menschen verursachten Treibhausgase auf das Konto der Tierhaltung gehen, inklusive der Kühlung des Fleisches, des Transports und so weiter.

Pauschal zu behaupten, Fleisch sei klimaschädlicher ist als Obst oder Gemüse, ist blanker Populismus und soll zum Start der Grillsaison nur ein schlechtes Gewissen machen.

Weit gereiste Nahrungsmittel haben einen deutlich negativen Einfluss auf das Klima. Wer sich klimabewusst ernähren und nicht gleich auf Fleisch verzichten möchte, soll sich nicht abhalten zu genießen. Einfach regionale Produkte und dann in Maßen statt in Massen wählen: Zum Beispiel ein Odenwälder Rumpsteak statt Angus-Rind aus Argentinien im Supermarkt. Das gilt übrigens auch für Obst und Gemüse, niemand braucht Erdbeeren oder Spargel im Winter. Regional und saisonal sind die Schlagworte derer, die sich auf das Konsumverhalten unserer Groß und Urgroßeltern besinnen.

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Robert Schmidt - 23.07.2021

Nord Stream 2

Die Flucht der Bundeskanzlerin vor dem Hochwasser und der Realität nach Washington war für die Fertigstellung der umstrittenen Gas Pipeline „Nord Stream 2“ ei...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 23.07.2021

Böses Soja - Gutes Tofu

Tofu ist in den letzten Jahren immer populärer geworden und gilt heute als gesundes Superfood und Fleischersatz. Egal ob fermentiert, mariniert, gewürzt, geräuch...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 21.07.2021

Aus unserem Programm:

Laut einer Presseerklärung des statistischen Bundesamtes befindet sich das Gastgewerbe tief in der „Wuhan-Krise“. So seien die Umsätze der Branche seit Seuch...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 20.07.2021

Eine unglaubliche Wahrheit

Eine unglaubliche Wahrheit legt der AfD Abgeordnete Martin Sichert auf den Tisch und pulverisiert Aussagen der Flüchtlingspäpste und linken Spitzenpolitiker. Von ...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 19.07.2021

Wieder einmal Staatsversagen

n Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen. Schlechte Zeiten, denn „die üblichen Verdächtigen bei Wetterphänomenen“, d...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 18.07.2021

Gewaltenteilung in Gefahr

Angela Merkel muss sich am Mittwoch 21.07 vor dem Zweiten Senat des Bundesverfassungsgerichts einer Verhandlung über zwei Organklagen der AfD stellen. Hintergrund ...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 16.07.2021

Hochwasser-Hilfe :Schnell und unbürokratisch

Vor 5 Jahren stand im Focus ein Artikel, der bald – sehr bald - wieder aktueller denn je werden könnte, wenn man sich die sich stets verschärfende Hochwasserlag...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 15.07.2021

Nachtangelverbot vom Verwaltungsgericht gekippt

In einer Presseerklärung der AfD Landtagsfraktion zum Erfolg verschiedener Klagen gegen ein generelles Nachtangelverbot vor dem Verwaltungsgericht Stuttgart heißt...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 14.07.2021

Gefahr von Rhein und Neckar

„Land unter“ heißt es derzeit nicht nur an Rhein und Neckar, sondern landesweit. Die derzeitigen Regenfälle erinnern uns daran, wie wichtig ein guter Hochwass...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 13.07.2021

90 Prozent der kontrollierten "Shisha-Bars" in Mannheim auffällig

Nach einer Pressemeldung der Mannheimer Polizei, hat das Polizeirevier Mannheim-Innenstadt am Freitag bis spät in die Nacht gemeinsam mit dem städtischen Ordnungs...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 29.06.2021

Sozialkassen und Asyl- verträgt sich das ?

Es ist auffällig, dass Intensivtäter mit Asylhintergrund immer wieder in psychischer Behandlung sind. Jüngstes Beispiel ist der Messermörder von Würzburg. Wen...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 27.06.2021

Würzburg: Und es geschieht doch !

Nach einem Bericht der „Augsburger Allgemeinen“, hat ein 24 jähriger Somalier, der laut ntv 2015 als „Asylbewerber“ nach Deutschland einreiste, bei einer M...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Unsere Themenflyer zur LTW 21: Bildung, Corona, Energie - Verkehr, Sicherheit (PDF Download)

Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2021 und Grundsatzprogramm der Alternative für Deutschland (PDF Download)

    

 

up