Alternative für Deutschland - Baden-Württemberg

Für eine Rente nach skandinavischem Vorbild

KV-MANNHEIM - 10.04.2021

Viel Geld bleibt im Alter nicht mehr, wenn sich nicht schleunigst etwas im deutschen Rentensystem ändert.

Die Ausgangslage ist seit Jahren bekannt: 

Über zwölf Millionen Babyboomer gehen in den nächsten zehn Jahren in Rente. Die Zahl der jungen Menschen, die neu ins Arbeitsleben eintreten und Beiträge zahlen, ist deutlich geringer. Zugleich steigt die Lebenserwartung, die Lebensarbeitszeiten werden dagegen kürzer.

Damit droht eine Multimilliarden-Lücke in der Rentenversicherung.

Der Zuschuss des Bundeshaushalts hat inzwischen die Marke von 100 Milliarden Euro im Jahr überschritten,  weil die Alterspyramide inzwischen  Kopf steht. Immer weniger Arbeitnehmer, die immer mehr Rentner finanzieren. Auch, weil wir immer älter werden und unser altmodisches Rentensystem aus Bismarcks Zeiten sich nicht mehr trägt.

Die Stimmen nach einer größeren Reform des Rentensystems werden lauter. Im internationalen Vergleich ist Deutschlands Rentensystem immer schlechter geworden. Deutschland rangiert nicht einmal mehr unter den Top Ten der 39 untersuchten Systeme. Ganz vorne im internationalen Rentenranking liegen die skandinavischen Staaten, die ihre Systeme liberalisiert und Aktien in ihrer Altersvorsorge eingebunden haben.

Ein genauerer Blick zu unseren nördlichen Nachbarn ist daher mehr als hilfreich.

Das Auflegen eines Staatsfonds habe ich seit Monaten gefordert und sehe es mit gemischten Gefühlen, wenn Union, FDP und Grüne mich in der Auffassung bestätigen: Die Zeit ist reif für den Staatsfonds. Ein Staatsfonds, der selbst auf dem Kapitalmarkt auftritt, könnte den Ausverkauf der deutschen Industrie ins Ausland unterbinden. Einen zweiten Fall Kuka darf es nicht geben. Wir Mannheimer haben in der Vergangenheit mehr als schmerzlich erfahren müssen, dass eine ausländische Übernahme mit Arbeitslosigkeit verbunden ist.  

Warum keine Rentensystem mit skandinavischen Elementen? Ein Mischsystem aus Umlagefinanzierung und gesetzlichen Kapitalanlage aus dem Staatsfond

Die AfD fordert die Einführung des skandinavischen Erfolgsmodells, das einheitliche Rentenalter abzuschaffen und flexibler zu gestalten.

Mit der DEUTSCHEN BUNDESBANK haben wir eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, die einen solchen Rentenfonds aufbauen und betreuten kann. Sie hat bis 1993 einen Geldmarktpolitik betrieben und jährlich mit Milliardengewinnen zum Bundeshaushalt beigetragen. Mit dem am 1. November 1993 in Kraft getretenen Vertrag von Maastricht wurden die Grundlagen für die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion gelegt. Die nationalen Verantwortlichkeiten für die Geldpolitik wurden auf die Gemeinschaftsebene an das Europäische System der Zentralbanken (ESZB), bestehend aus der Europäischen Zentralbank (EZB) und den nationalen Zentralbanken (NZBen) der EU-Staaten, übertragen.

Es wäre an der Zeit, der Bundesbank wieder eine Aufgabe zu geben, mit der sie zum Wohl Deutschlands beizutragen.

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Jörg Finkler - 21.06.2021

Aus unserem Wahlprogramm Islam 1

Aus dem AfD Wahlprogramm 2021 Allgemeine Überlegungen zum Thema „Islam in Deutschland“. "Die AfD steht uneingeschränkt zur Glaubens-, Gewissens- und Bekenntn...
right   Weiterlesen
Jörg Finkler - 18.06.2021

Linksextremismus bekämpfen - Auch in Berlin

Wo sonst als in Berlin herrschen solche Verhältnisse? Linksradikale Randale, Lippenbenkenntnisse linker Beschwichtiger, rechtschaffene Bürger in Angst und ein Rec...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 02.06.2021

Aus unserem Wahlprogramm: Fahndung verbessern

In Kapitel 7 unseres Wahlprogramms für die Bundestagswahl 2021, behandeln wir mit der Inneren Sicherheit ein Thema, das mir unter den Nägeln brennt. Ich möchte I...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 02.06.2021

Aus unserem Wahlprogramm: Heimische Ökosysteme bewahren

Ganz am Ende des Parteiprogramms fristet Kapitel 19 „Landwirtschaft, Umwelt- und Verbraucherschutz“ ein Schattendasein, das dem Thema nicht gerecht wird. Eigent...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 02.06.2021

8 Jahre AfD Mannheim

Heute vor genau 8 Jahren am 2.6.2013 gründeten wir im Eichbaum Brauhaus die AfD Mannheim. Von den damals etwas über 20 Mitgliedern sind einige noch heute dabei, v...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 01.06.2021

Aus unserem Wahlprogramm: Wälder schützen

Ganz am Ende des Parteiprogramms fristet Kapitel 19 „Landwirtschaft, Umwelt- und Verbraucherschutz“ Ein Schattendasein, das dem Thema nicht gerecht wird. Eigent...
right   Weiterlesen
Jörg Finkler - 31.05.2021

Aus unseren Parteiprogramm: Strafvollzug im Ausland

In Kapitel 7 unseres Wahlprogramms für die Bundestagswahl 2021, behandeln wir mit der Inneren Sicherheit ein Thema, das mir unter den Nägeln brennt. Ich möchte I...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 31.05.2021

Widerliche Boykotthetze gegen Xavier Naidoo

Zu dem geplanten Verbot/ Absetzung  des Xavier Naidoo Konzertes an 9.10.2021 habe wir bereits vor einem Jahr am 14.52020 kommentiert ( https://ma.afd-bw.de/aktuel...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 31.05.2021

Aus unserem Wahlprogramm; Wasserversorgung

Ganz am Ende des Parteiprogramms fristet Kapitel 19 „Landwirtschaft, Umwelt- und Verbraucherschutz“ ein Schattendasein, das dem Thema nicht gerecht wird. Eigent...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 30.05.2021

Fleischgenuss ohne Reue

Ist Fleisch ein guter Tofu Ersatz? Für immer mehr Menschen wird der Konsum von Fleisch zur Glaubensfrage. Vor allem wegen des Klimawandels. Laut einer Studie des ...
right   Weiterlesen
Jörg Finkler - 29.05.2021

Jugendstrafrecht

In Kapitel 7 unseres Wahlprogramms für die Bundestagswahl 2021, behandeln wir mit der Inneren Sicherheit ein Thema, das mir unter den Nägeln brennt. Ich möchte I...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 28.05.2021

Künstlerische Freiheit ?

Xavier Naidoo: AfD fordert von Stadt Mannheim und der SPD Bekenntnis zur künstlerischen Freiheit! Die Sprecher der AfD Rhein-Neckar-Kreis und der AfD Mannheim for...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Unsere Themenflyer zur LTW 21: Bildung, Corona, Energie - Verkehr, Sicherheit

Grundsatzprogramm der Alternative für Deutschland

up