Wahlkampfabschluß mit Stephan Brandner

Etwa 200 interessierte Zuhörer haben sich im Schützenhaus eingefunden um Stephan Brandner zu erleben. 
Der Kreissprecher Rüdiger Ernst,  begrüßt Brandner herzlich im Namen des #KVMannheim und der zahlreichen Besucher und übergibt das Wort.
 Der Vorsitzende des Rechtsausschusses  im Deutschen Bundestag  findet schnell einen Draht zu den Gästen.
Er gibt anfangs einen kurzen Rückblick zu verschiedenen beruflichen Stationen seines Lebens und wie er zur AfD gefunden hat.
Seine Rhetorik ist eingängig und ab und an auch ein wenig provokativ. Doch Brandner verliert nie den Bezug zu Fakten und sachlichen Informationen.
 Nicht ohne ein Augenzwinkern führt er an Hand einer aktuellen Ausgabe der Bildzeitung die Absurditäten unserer gegenwärtigen Politik vor Augen.
 
Dabei geht es unter anderem um die nachträgliche Erkenntnis, die öffentlich-rechtlichen Medien haben den Migrationspakt zunächst unerwähnt gelassen  und im weiteren Verlauf durchgehend positiv dargestellt.
Brandner offenbart sich als Gegner der GEZ-Gebühr und drängt auf eine komplette Abschaffung dieser anders nicht reformierbaren Institution.
 Auch erwähnt er die Wahl eines fest implementierten  Politikers in das Amt des Bundesverfassungs-richters, so gesehen bei Stephan Harbarth (CDU), der mittlerweile sogar die Position des Vizepräsidents innehat.
Der Skandal: Nicht der Bundestag hat hier, wie eigentlich vorgesehen, entschieden, sondern die Fraktionsführungen haben  ausgeklüngelt. Die Gewaltenteilung wird mit Füßen getreten.
 
Ebenso die aktuelle Causa Strache in Österreich veranlasst Brandner zu einem interessanten Gedankengang: Den freiwilligen  Rücktritt des österreichischen Vizekanzlers zweifelt in Deutschland niemand an (auch Brandner nicht), doch die Stimmen nach Merkels Rücktritt hinsichtlich ihrer Verfehlungen und Alleingänge im Jahr 2015 bleiben verhalten.
 Auch Themen wie Parteifinanzierung und Stiftungsgelder erläutert er unter kritischen Gesichtspunkten.
Des Weiteren stellt er den berechtigten Einwand: Während Renten immer unsicherer werden, erhöhen sich die Diäten der Abgeordneten aus einer Selbstverständlichkeit heraus. Das ist ein unhaltbarer Zustand. Mit zweierlei Maß messen duldet die AfD nicht.
 
Nach diesem Abend wird mir wieder einmal deutlich: Politische Ausgewogenheit unterliegt der Definition unserer Regierung und diese weicht erheblich vom Verständnis vieler Bürger  und unserer Gesetze ab.
Unter stehendem Beifall der Gäste beendet der Abgeordnete seine mitreißende Rede und steht zahlreichen Fragen kompetent Rede und Antwort.
 
Der Kreisverband bedankt sich herzlich für den Besuch und freut sich Herrn Brandner sehr bald wieder in Mannheim begrüßen zu dürfen.
 
 
Anne Charlotte Samland
#AfD-Kreisverband Mannheim
Liste 5 Listenplatz 5
#Gemeinderatswahl #Mannheim 26. Mai 2019


Weitere Beiträge

DSGVO-Absurdität: Schulen sehen sich gezwungen das Fotografieren zur Einschulung zu verbieten.

17.08.2019
Sachsen-Anhalt. Keine Fotos oder Videos vom „großen Tag“ der Abc-Schützen. Das neue Schuljahr mag für manche Eltern mit einer Enttäuschung beginnen: Zur #Einschulung (Schulfeiern etc.) sehen sich einige Bildungsanstalten gezwungen, auf ein konsequentes „Fotoverbot“ zu bestehen.  Dahinter (...)

Wenn die Eltern sich weigern und die Politik wegsieht: Trotz mangelnder Sprachkenntnisse bleiben Kinder der #Kita fern

16.08.2019
In vielen Bundesländern beginnt das neue Schuljahr und die jüngste Debatte um adäquate Maßnahmen hinsichtlich mangelnder Sprachkompetenz von Kindern bricht nicht ab. #Berlin hat bereits die Kita-Pflicht für Kinder mit Sprachförderbedarf eingeführt. Das aus gutem Grund: In einigen Kindertagesstätten liegt der (...)

Das merkwürdige Demokratieverständnis der Gewerkschaften

15.08.2019
Die IG Metall verlässt den Pfad der demokratischen Tugenden. Am 24. Ordentlichen Gewerkschaftstag vom 06. bis zum 12.Oktober 2019 in Nürnberg plant  die IG Metall mit diversen Anträgen ihre gesetzliche Aufgabe, die Vertretung der Arbeitnehmerschaft, endgültig zu verlassen und sich als parteipolitisch agierende NGO zu etablieren. Uns (...)

Kleiner Junge darf nicht mit Mutter in die Badeanstalt, da muslimische Frauen keine „Männer“ beim #Frauenschwimmen dulden

14.08.2019
Während des Sommers scheinen gerade #Schwimmbäder Schauplatz kultureller Kollisionen zu sein. Im Südbad in #Recklinghausen musste eine Mutter tatsächlich vom „Frauenschwimmen“ fernbleiben, weil sie ihren 16 Monate alten Sohn mitnehmen wollte. Eine Sprecherin der Stadtverwaltung gibt an, hier keinerlei (...)

Markthaus: Fakten auf den Tisch - dann reden wir

13.08.2019
Das Markthaus beschäftigt uns schon einige Zeit, morgen wird auch ein Artikel im Mannheimer Morgen dazu erscheinen. Hintergrund ist, dass unsere Fraktion nach ihrer Einschätzung der Vorschlägen gefragt wurde, welche die Geschäftsführerin des Markthauses zur Rettung des Markthauses vorgelegt hat. Hier ging es darum, einen (...)

Mehr Mülleimer - weniger Müll

10.08.2019
Seit Tagen prägt eine Werbekampagne der Stadtreinigung das Stadtbild. Ziel ist es, bei Bürgern für mehr Sauberkeit im öffentlichen Raum zu werben. Das ordentliche Entsorgen von Müll sei eine „partnerschaftliche Aufgabe zwischen Bevölkerung und Stadtreinigung“ wie das Dezernat für Abfallentsorgung betont. Dazu (...)

+++ Opfern wir die Bildung für eine irrgeleitete Migrationspolitik? +++

09.08.2019
Unionsfraktionsvize Carsten #Linnemann sorgte mit einem neuen Vorschlag hinsichtlich der Späteinschulung von Kindern mit fehlenden Deutschkenntnissen für hitzige Diskussionen. Er erklärte gegenüber der Rheinischen Post: „Ein Kind, das kaum deutsch spricht und versteht, hat auf einer Grundschule noch nichts zu suchen. Hier (...)

Klimaschutz ist kein Persilschein

03.08.2019
Seit dem heutigen Morgen halten sogenannte Klimaaktivisten der Bewegung „ Ende Gelände“ das Mannheimer Großkraftwerk ( GKM ) besetzt, blockieren Zufahrtswege und haben die Kohleförderung unterbrochen und so das GKM zur Abschaltung gezwungen. Ein Großaufgebot der Polizei ist vor Ort ohne gegen die begangenen Straftaten (...)

Die Herkunft der Täter

02.08.2019
Die Herkunft der Täter sind nicht nur wichtig, sondern von entscheidender Bedeutung.  Für die Sühne ist sie noch irrelevant – vor dem Gesetz sind alle gleich - für die Prävention aber nicht. Es ist Aufgabe der Politik „ dem Wohle des Deutschen Volkes zu dienen“. Die Politik hat die Pflicht, alles zu versuchen (...)

+++ Kriminalität in #Deutschland: Bewegen Sie sich angstfrei im öffentlichen Raum? +++

01.08.2019
Die Konsensparteien feiern sich selbst unermüdlich für eine Utopie! Nämlich die, einer Willkommenskultur, welche harmonisch mit den Migrationsströmungen koexistiert. Alle, die jenes friedliche Miteinander in Frage stellen, gelten als Rechte, die angesichts der Meldungen über Straftaten vor allem nach der Hautfarbe urteilen (...)

Die deutsche Umwelthilfe

31.07.2019
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) empfiehlt der Stadt Mannheim, Fahrverbote einzuführen. Es sei sinnvoll, „Beschränkungen für Fahrzeuge einzuführen, die am meisten Stickstoff verursachen“ sagte Dorothea Saar, die zuständige Bereichsleiterin der DUH. Die Deutsche Umwelthilfe kann viel empfehlen. Geleitet werden die (...)

Bahnsteig-Mord ist Fanal für einen Politikwechsel

30.07.2019
Während eine Mutter um ihr ermordetes Kind weint, wird von interessierter Seite versucht, den bestialischen Vorfall kleinzureden. Der Mord durch den Mann aus Eritrea wird wahlweise als ungeklärter Zwischenfall, Schubser, Tat eines Schweizers oder Teil einer Serie von Gewalttaten, die sich angeblich auch gegen Ausländer oder Linke richte, (...)