Wahlkampfabschluß mit Stephan Brandner

Etwa 200 interessierte Zuhörer haben sich im Schützenhaus eingefunden um Stephan Brandner zu erleben. 
Der Kreissprecher Rüdiger Ernst,  begrüßt Brandner herzlich im Namen des #KVMannheim und der zahlreichen Besucher und übergibt das Wort.
 Der Vorsitzende des Rechtsausschusses  im Deutschen Bundestag  findet schnell einen Draht zu den Gästen.
Er gibt anfangs einen kurzen Rückblick zu verschiedenen beruflichen Stationen seines Lebens und wie er zur AfD gefunden hat.
Seine Rhetorik ist eingängig und ab und an auch ein wenig provokativ. Doch Brandner verliert nie den Bezug zu Fakten und sachlichen Informationen.
 Nicht ohne ein Augenzwinkern führt er an Hand einer aktuellen Ausgabe der Bildzeitung die Absurditäten unserer gegenwärtigen Politik vor Augen.
 
Dabei geht es unter anderem um die nachträgliche Erkenntnis, die öffentlich-rechtlichen Medien haben den Migrationspakt zunächst unerwähnt gelassen  und im weiteren Verlauf durchgehend positiv dargestellt.
Brandner offenbart sich als Gegner der GEZ-Gebühr und drängt auf eine komplette Abschaffung dieser anders nicht reformierbaren Institution.
 Auch erwähnt er die Wahl eines fest implementierten  Politikers in das Amt des Bundesverfassungs-richters, so gesehen bei Stephan Harbarth (CDU), der mittlerweile sogar die Position des Vizepräsidents innehat.
Der Skandal: Nicht der Bundestag hat hier, wie eigentlich vorgesehen, entschieden, sondern die Fraktionsführungen haben  ausgeklüngelt. Die Gewaltenteilung wird mit Füßen getreten.
 
Ebenso die aktuelle Causa Strache in Österreich veranlasst Brandner zu einem interessanten Gedankengang: Den freiwilligen  Rücktritt des österreichischen Vizekanzlers zweifelt in Deutschland niemand an (auch Brandner nicht), doch die Stimmen nach Merkels Rücktritt hinsichtlich ihrer Verfehlungen und Alleingänge im Jahr 2015 bleiben verhalten.
 Auch Themen wie Parteifinanzierung und Stiftungsgelder erläutert er unter kritischen Gesichtspunkten.
Des Weiteren stellt er den berechtigten Einwand: Während Renten immer unsicherer werden, erhöhen sich die Diäten der Abgeordneten aus einer Selbstverständlichkeit heraus. Das ist ein unhaltbarer Zustand. Mit zweierlei Maß messen duldet die AfD nicht.
 
Nach diesem Abend wird mir wieder einmal deutlich: Politische Ausgewogenheit unterliegt der Definition unserer Regierung und diese weicht erheblich vom Verständnis vieler Bürger  und unserer Gesetze ab.
Unter stehendem Beifall der Gäste beendet der Abgeordnete seine mitreißende Rede und steht zahlreichen Fragen kompetent Rede und Antwort.
 
Der Kreisverband bedankt sich herzlich für den Besuch und freut sich Herrn Brandner sehr bald wieder in Mannheim begrüßen zu dürfen.
 
 
Anne Charlotte Samland
#AfD-Kreisverband Mannheim
Liste 5 Listenplatz 5
#Gemeinderatswahl #Mannheim 26. Mai 2019


Weitere Beiträge

Bernd Gögel MdL: Anwohner, Vögel und Insekten dürfen nicht länger unter grün-schwarzer Windkraftideologie leiden!

05.06.2019
Der Windatlas wurde bewusst erst nach den Kommunal- und Europawahlen aus der Schublade des Umweltministers Untersteller geholt, weil die Landesregierung keineswegs für unnötige Unruhe in den Wahlkabinen Ihrer Wähler sorgen wollte, so die Annahme des AfD-Fraktionsvorsitzenden Bernd Gögel. Daher wurde direkt nach den Wahlen am 29. Mai der (...)

Die grüne Doppelmoral:Ist das Umwelt- und Klimaschutz Programm der GRÜNEN für Deutschland lediglich ein Marketing-Coup und moderner Ablasshandel der angsterfüllten Öko-Gesellschaft?

04.06.2019
Heute das Thema: Der globale Abbau von Seltenen Erden. Das Credo der Grünen ist einfach: Das Klima schützen und dafür den Stickstoffdioxidausstoß weltweit verringern. In der fantasierten Wahrhaftigkeit dieser Partei wird stets mit Angstmacherei und Labels wie „gut“ und „böse“ gearbeitet. Auf der schwarzen (...)

Der Schoßhund - ein domestizierter Wolf

03.06.2019
Die seit Beginn der Massenzuwanderung nach Deutschland explodierenden Fallmeldungen von Messerangriffen nimmt Justizminister Wolf (CDU) endlich zum Anlass für eine Gesetzesinitiative. Er plant bei der kommenden Innenministerkonferenz sich für eine Verschärfung des Strafkatalogs auszusprechen. Messerattacken sollen seiner Vorstellung nach mit (...)

Anne Charlotte Samland: "HÄNDE WEG VOM "SAROTTI-MOHR"

31.05.2019
 Linke "Meinungsdiktatoren" geben keine Ruhe und fordern weiterhin: Der #Mohr im Mannheimer#Capitol soll weg! +++ Seit Jahrzehnten gehört er zum Inventar des Capitols, er gilt als ein Wahrzeichen in der Neckarstadt-West. Die Rede ist vom #Sarotti-Mohren.  Im letzten Jahr, während einer (...)

Jörg Finkler: Grün wird gewählt ud bald gehen die Lichter aus

29.05.2019
Die Klimahysterie war wahlentscheidend, das müssen wir anerkennen. In unseren Augen stellt die geführte Debatte Populismus pur dar. Es wird nicht abgewogen und vor allem dem Wähler die Folgen einer verantwortungslosen Panikmache verschwiegen. Den Ököfanatikern ist es gelungen, die Folgen ihres schändlichen Tuns komplett (...)

Wir gratulieren unseren Stadträten

28.05.2019
Das amtliche Endergebnis der Gemeinderatswahl liegt nun vor. Nach der Feinauszählung der komulierten und panaschierten Stimmzettel erreicht die AfD ein Ergebnis von 9,2 %  Wir gratulieren den frisch gewählten Stadträten Jörg Finkler, Rheinau, Dr. Ulrich Lehnert, Feudenheim, Rainer Huchthausen, Gartenstadt und  Bernd Sieghold, (...)

Presseerklärung des Kreisverbandes Mannheim zu den Wahlergebnissen

28.05.2019
Die AfD Mannheim und hat sich in einem ganz schweren Umfeld, dass von Diffamierung, Propaganda und Angriffen gegen uns geprägt war, erfolgreich gegen einen Landestrend gestemmt. Wir haben in der Grünenhochburg Mannheim ein achtbares Ergebnis erzielt mit 10,7%, das deutlich über dem Landesschnitt liegt.  Das ist bemerkenswert, wenn man (...)

Der Antrag der Abgeordneten Rottmann, Dürr, Pfeiffer, Dürr, Voigtmann zum Skandal auf Turley ist eben an die Landesregierung versendet worden

28.05.2019
Der Skandal auf der Mannheimer Konversionsfläche Turley in Käfertal beschäftigt jetzt auch die Grün - Schwarze Landesregierung in Stuttgart. Die von den Landtagsabgeordneten Rottmann (Albdonau), Dürr (Calw), Pfeiffer (Böblingen), Berg (Tuttlingen) und Voigtmann (Schwetzingen) zu diesem Sachverhalt erstellten Entwürfe (...)

Danke für Ihr Vertrauen

27.05.2019
Wir bedanken uns recht herzlich bei den Wählern für diesen eindrucksvollen Vertrauensbeweis. Uns ist es in Mannheim gelungen uns in einem sehr schwierigen Umfeld, das von Propagada, Diffamierungen, Beleidigungen und teilweise auch körperlichen Angiffen bestand sehr erfolgreich gegen einen landesweiten Trend zu stemmen und von diese (...)

Artikel 38 Grundgesetz: Die Wahl ist geheim - die Briefwahl auch ?

26.05.2019
Versuchen Sie heute einmal mit Ihrem Partner gemeinsam in der Wahlkabine die Stimmzettel auszufüllen. Die Wahlhelfer werden das verhindern. Parlamentswahlen in der Bundesrepublik sind nach Artikel 38 Grundgesetz unter anderem geheim und frei. Hätten Sie Briefwahl beantragt, wäre das kein Problem. Als Briefwähler können Sie bequem am (...)

Peter Liebenow: Mein Wort zum Samstag

25.05.2019
Ich rate jedem unentschlossenen Wähler und jedem, der nicht zur Wahl gehen möchte heute oder morgen Nacht durch einige Stadtparks oder den Jungbusch zu flanieren. Dort wo die spärlich schimmernden Laternen im Dunkel verschwinden ist es besonders lauschig. Die knisternde Nachtstimmung lädt zum Jogging ein. Wer sich nicht mehr Nachts aus (...)

70 Jahre Grundgesetz: Eine gute Verfassung in schlechter Verfassung

23.05.2019
ist ohne das Risiko persönlicher Angriffe nicht mehr möglichSeit 70 Jahren garantiert das Grundgesetz die Würde des Menschen, die unantastbar ist. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Darum bekennt sich das Deutsche Volk zu den  unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als (...)