Englischer Garten

KV-MANNHEIM - 20.05.2021

Ich schreibe ganz bewusst etwas später über einen Fall, der die Gemüter erhitzt hat. All die gemachten „Versprechen“ haben sich als „Luftnummen“ erwiesen und geben einen Vorgeschmack wie das Säbelrasseln der Etablierten Anbetracht des migrantischen Judenhasses ausgehen wird. Nach den schweren Ausschreitungen im Englischen Garten in München, bei der 19 Polizisten verletzt wurden spricht die Münchner Polizei von einer „völlig neuen Dimension der Gewalt“.

Diese Dimension ist aber nicht neu, wir haben sie uns selbst eingeladen und werden nicht zum letzten Mal damit konfrontiert sein. Nur weil wir bisher verniedlicht oder relativiert haben ist diese Dimension nicht neu. Wir haben das Kind bislang Party-Szene oder Feiernde genannt nur nie beim wahren Namen. Wir haben nahezu fast wöchentlich das gleiche Bild auf Deutschlands Strassen. Die Stimmung heizt sich immer weiter auf: Flaschen fliegen, lautes Gegröle. Am Ende müssen immer wieder Beamte den Rückzug antreten.

Das zeigen auch in München mehrere Videos, die derzeit im Internet kursieren. Zu sehen sind junge Leute, die circa 50 Flaschen auf Polizisten werfen sowie Hunderte Menschen, die sich um die Einsatzkräfte versammeln. Die Beamten mussten Schlagstock und Pfefferspray einsetzen, um die Lage zu beruhigen. Trauriges Ergebnis: 19 Polizisten wurden leicht verletzt.

Auch auf den Videos zu erkennen sind junge Merkelgäste, die sich so robust der Polizei entgegensetzen.

Wenn Bayerns Innenminister Herrmann (CSU) jetzt verlautbaren lässt: „Die Ausschreitungen im Englischen Garten und die Gewaltbereitschaft gegen Polizeibeamte machen mich fassungslos. Es ist erschreckend und völlig inakzeptabel, dass diejenigen, die uns schützen, selbst verletzt werden. Das dürfen und werden wir nicht dulden“ ,falle ich vom Glauben.

Seine Ankündigung : „Die Polizei wird weiterhin konsequent gegen diese Störer vorgehen und die betroffenen Gewalttäter werden Konsequenzen tragen müssen.“ kann ich nicht mehr ernst nehmen, denn es passiert nie etwas.

Sechs Personen seien festgenommen worden, es werde wegen Körperverletzung, Widerstand und tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte und Landfriedensbruch ermittelt. Es ist aber anzunehmen, dass sich niemand in Untersuchungs-Haft befindet.

Sich verbal zu echauffieren bringt rein gar nichts, wenn den Worten keine Taten folgen. Die Stellungsnahmen des Polizeipräsidenten: „Ich bin entsetzt über das Verhalten unserer Mitbürger und vor allem über diese Aggressivität, die der Polizei hier entgegen schlägt. Die Polizei macht nur ihre Arbeit und für diese Regelungen ist die Politik verantwortlich,“ hören sich schön an, haben aber keinen faktischen Nutzen, zumal nichts passiert ist und wir schon ein neues Gewaltwochenende mit ähnlichen Floskeln phrasendreschender Politiker erlebt haben.

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Robert Schmidt - 23.07.2021

Nord Stream 2

Die Flucht der Bundeskanzlerin vor dem Hochwasser und der Realität nach Washington war für die Fertigstellung der umstrittenen Gas Pipeline „Nord Stream 2“ ei...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 23.07.2021

Böses Soja - Gutes Tofu

Tofu ist in den letzten Jahren immer populärer geworden und gilt heute als gesundes Superfood und Fleischersatz. Egal ob fermentiert, mariniert, gewürzt, geräuch...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 21.07.2021

Aus unserem Programm:

Laut einer Presseerklärung des statistischen Bundesamtes befindet sich das Gastgewerbe tief in der „Wuhan-Krise“. So seien die Umsätze der Branche seit Seuch...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 20.07.2021

Eine unglaubliche Wahrheit

Eine unglaubliche Wahrheit legt der AfD Abgeordnete Martin Sichert auf den Tisch und pulverisiert Aussagen der Flüchtlingspäpste und linken Spitzenpolitiker. Von ...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 19.07.2021

Wieder einmal Staatsversagen

n Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen. Schlechte Zeiten, denn „die üblichen Verdächtigen bei Wetterphänomenen“, d...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 18.07.2021

Gewaltenteilung in Gefahr

Angela Merkel muss sich am Mittwoch 21.07 vor dem Zweiten Senat des Bundesverfassungsgerichts einer Verhandlung über zwei Organklagen der AfD stellen. Hintergrund ...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 16.07.2021

Hochwasser-Hilfe :Schnell und unbürokratisch

Vor 5 Jahren stand im Focus ein Artikel, der bald – sehr bald - wieder aktueller denn je werden könnte, wenn man sich die sich stets verschärfende Hochwasserlag...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 15.07.2021

Nachtangelverbot vom Verwaltungsgericht gekippt

In einer Presseerklärung der AfD Landtagsfraktion zum Erfolg verschiedener Klagen gegen ein generelles Nachtangelverbot vor dem Verwaltungsgericht Stuttgart heißt...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 14.07.2021

Gefahr von Rhein und Neckar

„Land unter“ heißt es derzeit nicht nur an Rhein und Neckar, sondern landesweit. Die derzeitigen Regenfälle erinnern uns daran, wie wichtig ein guter Hochwass...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 13.07.2021

90 Prozent der kontrollierten "Shisha-Bars" in Mannheim auffällig

Nach einer Pressemeldung der Mannheimer Polizei, hat das Polizeirevier Mannheim-Innenstadt am Freitag bis spät in die Nacht gemeinsam mit dem städtischen Ordnungs...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 29.06.2021

Sozialkassen und Asyl- verträgt sich das ?

Es ist auffällig, dass Intensivtäter mit Asylhintergrund immer wieder in psychischer Behandlung sind. Jüngstes Beispiel ist der Messermörder von Würzburg. Wen...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 27.06.2021

Würzburg: Und es geschieht doch !

Nach einem Bericht der „Augsburger Allgemeinen“, hat ein 24 jähriger Somalier, der laut ntv 2015 als „Asylbewerber“ nach Deutschland einreiste, bei einer M...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

AfD-SPOT zur Bundestagswahl

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

    

 

up