Durch meine Brille: Schwarz Grün steigt uns aufs Dach

Nach SWR Berichten hat die Grün. Schwarze Landesregierung im Ländle beschlossen, den Häuslebauern aufs Dach zusteigen und den Zwang verabschiedet, bei Neubauten Sonnenkollektoren aufs Dach zu pflanzen. Soweit ich mich entsinne, werden in einer Demokratie Gesetze vom Parlament beschlossen. Dieses Parlament orientiert sich an unserer Verfassung und berücksichtigt beispielsweise die grundgesetzlich garantierte Eigentumsfreiheit. Wahrscheinlich fällt es dem Geneigten schwer, angesichts vom monatelangen Regierens per Notverordnung wieder zurück zu demokratischen Verhältnissen zurückzukehren und die legislativen Befugnisse der gewählten Volksvertreter zu berücksichtigen. Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus und es wird Zeit, dies wieder an dessen Vertreter zurückzugeben.


Dessen unbeachtet nutzt die Grün Schwarze Landesregierung den Notstand zur Durchsetzung der Klima Gesetze. „ Ein Bestandteil des neuen „Klima“-Gesetzes ist die so genannte „Solar-Pflicht“. Demnach sollen langfristig alle Neubauten zwangsweise mit Solar-Kollektoren zugekleistert werden. Es it nur eine Frage der Zeit bis sich dieses Gesetz auch auf Gebäude erstreckt, die schon länger hier stehen. Alle Nicht-Wohngebäude sind jetzt landesweit schon betroffen. Insgesamt will die Kretschmann-Regierung die Solarflächen im Land verachtfach. Es dürfte schon jetzt klar sein, wie sich dann die Wohnungsmieten entwickeln. Ein gutes Gewissen, eventuell etwas für die Umwelt zu tun nutzt niemandem, der sich keine Mietexplosion leisten kann.


Nachdem man durch geschickte Lobbyarbeit der Solar-Fürsten angefangen hat, Fakten zu schaffen und schnellst möglich Kernkraftwerke in die Luft zu jagen, kann der nun richtig abkassiert werden. Die Kollektoren werden hauptsächlich im fernen China zusammengebastelt. Es wird kaum ein deutscher Hersteller profitieren, allenfalls gerissene Zwischenhändler, die ihrem Gewinn solch staatlichen Zwangsmaßnahmen verdanken. Die Belastung für die heimische Wirtschaft durch steigenden Energiepreise ist enorm. Zu allem Überfluss werden auch noch 50 Millionen Euro aus dem Landeshaushalt in eine landeseigene „Klimaschutzstiftung“ eingezahlt. Dabei handelt es sich wiedermal um die Schaffung lukrativer Versorgungsposten fürs eigene Klientel.


Weitere Beiträge

AfD Demo erlaubt: VGH Mannheim kipt Kniefall vor linksautonaomen Straftätern

23.05.2020
  Mannheim ist ein gutes Pflaster für die AfD. Der VGH Mannheim hat das Verbot unserer Demonstration gekippt, Die für den morgigen Sonntag geplante Demonstration des AfD Landesverbandes wurde ursprünglich vom Ordnungsamt Stuttgart aus Angst vor Gewaltorgien bei linken Gegendemonstrationen verboten. Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat (...)

Coronaschleuder Erstaufnahmestelle Pyramidenstrasse

22.05.2020
Nach einem Bericht des Focus haben sich die Coronafälle in den Flüchtlingsheimen der Bundesrepublik verzwanzigfacht Die Unterkünfte für Asylbewerber entwickeln sich immer mehr zu Corona-Brutstätten: Die Zahl der infizierten Flüchtlinge steigt schnell, die Behörden melden mehrere Todesfälle. In den Einrichtungen (...)

Nach Drohungen von Autonomen wird AfD Demonstration verboten

21.05.2020
Der Rechtsstaat kapituliert vor Linksextremisten Nachdem die Versammlungsbehörde im Grün regierten Stuttgart mehrfach den Versammlungsort der Demonstration der AfD für Grundrechte am 24.05.2020 verschob und uns zuletzt den Schillerplatz in Stuttgart-Mitte zugewiesen hat, wurde uns gestern Abend eine Verbotsverfügung vom Amt für (...)

Wir müssen sparen: 5. Dezernat nicht neu besetzen

20.05.2020
Der Mannheimer Morgen berichtet heute auf der Titelseite, dass Bürgermeisterin Kubala am Ende des Jahres 2020 mit Ablauf ihrer Amtszeit aus ihrem Amt ausscheidet und die Grünen einen Nachfolger*INNEN suchen. Kubala war 2013 die erste grüne Politikerin an der Mannheimer Stadtspitze. Sie führte ein eigens für sie geschaffenes (...)

Seebrücke 2.0

19.05.2020
Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis die verrückte Idee vom „sicheren Hafen“ auch hier die Runde macht. Die AfD als Partei mit dem Mut zu Wahrheit leistet sich den Luxus, Wahrheit und Fakten auszusprechen. Und diese Fakten sprechen nun mal eindeutig DAGEGEN, einen so völlig folgenlosen und unerheblichen Beschluss zu fassen. Im (...)

Verbote liegen den Grünen im Blut

19.05.2020
Der Bundesrat plant einen Generalangriff auf die Mobilität der Bundesbürger, die auf das  Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg und insbesondere Verkehrsminister Herrmann ( GRÜNE) zurückgeht. Gefordert wird die Anpassung der Zulassungsvorraussetzungen für Motorräder, sowie die Anpassung der (...)

Tötet Seebrücke ?

18.05.2020
Es war zu erwarten, dass die Flüchtlingsfischer von der Seebrücke auch versuchen werden, mit ihrem Konzept die Stadt Mannheim an den Haken zu bekommen, um weitere Unterstützung auf finanzieller Art an Land zu ziehen. Morgen steht der Punkt auf der Tagesordnung im Hauptausschuß. Es sind die rührenden Geschichten, die uns (...)

Green Deal - Essen im Tank

16.05.2020
Der Green Deal ist eine Wundertüte und verdient eine genauere Betrachtung, denn unter der Lupe offenbart sich eine unvorstellbare Dekadenz.Die EU will krampfhaft bis 2050 die verkehrsbedingten Emissionen um sagenhafte 90% senken. Jeder Ingenieur kann Ihnen versichern, dass das technisch unmöglich ist. Trotzdem will die EU-Führung bereits ab (...)

Die Maske fällt

15.05.2020
Der Fall Naidoo ist eine Nagelprobe für unsere freiheitlich demokratische Grundordnung. Er offenbart aber auch wie Schönwetterdemokraten unsere Verfassung sehen. Vordergründig betonen in der heutigen Ausgabe des Mannheimer Morgens alle Vertreter des demokratischen Spektrums, den Vorrang der Kunstfreiheit und stellen klar, dass rechtlich (...)

Widerwärtige Boykott - Hetze gegen Xavier Naidoo

14.05.2020
Ein Sohn Mannheims kehrt zurück und die Grünen sind empört. Wie der Mannheimer Morgen in seiner heutigen Ausgabe berichtet formieren die Grünen einen breiten Widerstand gegen ein geplantes Konzert von Xavier Naidoo in Mannheim. Durch die Blume wird schon angekündigt, Druck wie in Ladenburg aufzubauen, um den Auftritt am 9.Oktober (...)

Wer lokal sagt, denkt regional und handelt national.

13.05.2020
Derzeit werden wir mit Appellen erschlagen, regional zu denken, bei Einkauf den heimischen Händler um die Ecke zu unterstützen und daheim zu bleiben. „ Mannheimer kaufen hier“. Das ist zu unterstützen und seit Parteigründung Gegenstand unser Forderungen, die leider bislang ungehört blieben oder ins lächerliche (...)

Grüne Wahlgeschenke zur Unzeit und auf Kosten der Allgemeinheit

13.05.2020
Wir stehen auf der Schwelle zur schlimmsten Weltwirtschaftskrise seit den 30´ger Jahren: Die Steuereinnahmen brechen drastisch ein, gleichzeitig explodieren die Ausgaben, die durch Armutsmigration in die Quadratestadt noch mal angeheizt werden. Unbeeindruckt von den düsteren Vorzeichen, die spätestens bei der kommenden (...)