DITIB Hetzer aus unseren Schulen verbannen

KV-MANNHEIM - 04.05.2020

Die hessische Landesregierung (Schwarz/Grün) wollte besonders fortschrittlich sein und hat es zugelassen, dass in den Schulen islamischer Religionsunterricht in Kooperation mit dem türkischen Moscheen-Konglomerat DITIB durchgeführt wird. Ein schwerer Fehler!

Wie nicht anders zu erwarten, muss man dieses Gesellschaftsexperiment nun abbrechen. Allerdings hätte jeder vernünftige Mensch wissen müssen, dass diese Menschen nie vorhatten, sich an unsere Spielregeln zu halten. DITIB ist keine harmlose Religionsgemeinschaft. Sie ist ein typisches Beispiel, wie der politische Islam die westliche Gesellschaft übernehmen will. Die DITIB-Hetzer werden direkt aus der Türkei bezahlt und folgen ihrem Diktator Erdogan ergeben. Was dieser von uns Deutschen hält hat er in der Vergangenheit oft genug deutlich gemacht („Ihr seid Faschisten“). Insofern ist es komplett unverständlich, dass Erdogan trotzdem seine Propaganda-Verbreiter in deutsche Klassenzimmer senden durfte. Seiner verfassungsrechtlichen Rolle als Religionsgemeinschaft wurde DITIB nie gerecht. Nun hat die Landesregierung ein Gutachten von Staatsrechtlern und Turkologen anfertigen lassen.

Das Ergebnis ist vernichtend. Trotz besseren Wissen ist Hessen dieses „juristische und politische Wagnis“ eingegangen. Jegliche Bitten, dass sich die DITIB-Hetzer doch endlich an unsere Regeln halten möchten, wurden ignoriert. Offenbar hat das Erdogan-Regime die Erfahrung gemacht, dass von deutschen Systempolitikern ohnehin kein Widerstand gegen die geplante Islamisierung zu erwarten ist. Nun sucht der Christdemokrat und Kultusminister Lorz neue Möglichkeiten, den Islam an hessischen Schulen zu verbreiten. Vorerst will er das von staatlicher Seite aus durchführen. Aus Angst vor Vergeltung dient er sich DITIB bereits wieder an: „Unsere Hand bleibt ausgestreckt“. Juristische Konsequenzen wurden ihm bereits angedroht. Ich frage mich, in was für einem Land wir leben, in dem  ausländische Diktatoren und ihre Schergen Zugang zu unseren Kindern erklagen dürfen. Auch Rheinland-Pfalz ist nicht willens daraus zu lernen. Die dortige Landesregierung (Rot/Grün/Gelb) will auch „fortschrittlich“ sein und plant eine zukünftige Kooperation mit DITIB.

Es ist nicht fortschrittlich, wenn man es rückständigen Diktaturen erlaubt, in den Klassenzimmern unserer Schulen zu hetzen!

Quelle: 

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Robert Schmidt - 23.07.2021

Nord Stream 2

Die Flucht der Bundeskanzlerin vor dem Hochwasser und der Realität nach Washington war für die Fertigstellung der umstrittenen Gas Pipeline „Nord Stream 2“ ei...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 23.07.2021

Böses Soja - Gutes Tofu

Tofu ist in den letzten Jahren immer populärer geworden und gilt heute als gesundes Superfood und Fleischersatz. Egal ob fermentiert, mariniert, gewürzt, geräuch...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 21.07.2021

Aus unserem Programm:

Laut einer Presseerklärung des statistischen Bundesamtes befindet sich das Gastgewerbe tief in der „Wuhan-Krise“. So seien die Umsätze der Branche seit Seuch...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 20.07.2021

Eine unglaubliche Wahrheit

Eine unglaubliche Wahrheit legt der AfD Abgeordnete Martin Sichert auf den Tisch und pulverisiert Aussagen der Flüchtlingspäpste und linken Spitzenpolitiker. Von ...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 19.07.2021

Wieder einmal Staatsversagen

n Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen. Schlechte Zeiten, denn „die üblichen Verdächtigen bei Wetterphänomenen“, d...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 18.07.2021

Gewaltenteilung in Gefahr

Angela Merkel muss sich am Mittwoch 21.07 vor dem Zweiten Senat des Bundesverfassungsgerichts einer Verhandlung über zwei Organklagen der AfD stellen. Hintergrund ...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 16.07.2021

Hochwasser-Hilfe :Schnell und unbürokratisch

Vor 5 Jahren stand im Focus ein Artikel, der bald – sehr bald - wieder aktueller denn je werden könnte, wenn man sich die sich stets verschärfende Hochwasserlag...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 15.07.2021

Nachtangelverbot vom Verwaltungsgericht gekippt

In einer Presseerklärung der AfD Landtagsfraktion zum Erfolg verschiedener Klagen gegen ein generelles Nachtangelverbot vor dem Verwaltungsgericht Stuttgart heißt...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 14.07.2021

Gefahr von Rhein und Neckar

„Land unter“ heißt es derzeit nicht nur an Rhein und Neckar, sondern landesweit. Die derzeitigen Regenfälle erinnern uns daran, wie wichtig ein guter Hochwass...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 13.07.2021

90 Prozent der kontrollierten "Shisha-Bars" in Mannheim auffällig

Nach einer Pressemeldung der Mannheimer Polizei, hat das Polizeirevier Mannheim-Innenstadt am Freitag bis spät in die Nacht gemeinsam mit dem städtischen Ordnungs...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 29.06.2021

Sozialkassen und Asyl- verträgt sich das ?

Es ist auffällig, dass Intensivtäter mit Asylhintergrund immer wieder in psychischer Behandlung sind. Jüngstes Beispiel ist der Messermörder von Würzburg. Wen...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 27.06.2021

Würzburg: Und es geschieht doch !

Nach einem Bericht der „Augsburger Allgemeinen“, hat ein 24 jähriger Somalier, der laut ntv 2015 als „Asylbewerber“ nach Deutschland einreiste, bei einer M...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

AfD-SPOT zur Bundestagswahl

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

    

 

up