Mehr Verständnis - auch nach Corona

KV-MANNHEIM - 06.04.2020

Täglich sind mehrere Tausend von uns unterwegs. Wir liefern Ware von A nach B, damit beispielsweise in Ihrem Supermarkt genügend Lebensmittel vorhanden sind.
Jeder schimpft über „Elefantenrennen“ auf der Autobahn, aber keiner sieht den Termindruck der dahinter steht. Da alles nur noch „Just In Time“, oder gar „Just In Frequency“ geliefert wird, zählt der Zeitdruck mittlerweile zum Alltag in meiner Branche. Immer zu Lasten der Fahrer und ihrer Sicherheit.
Diese Berufsgruppe hält die Wirtschaft am Laufen.
Notwendiges lernt man erst zu schätzen, wenn es nicht mehr da ist. So ist es auch in der Krise. Kein LKW, kein Klopapier.
Corona ist überall und der Aufruf zu sozial distancing, dem Meiden von Kontakten, beherrscht unser aller Alltag.
Wir können das nicht berücksichtigen. Die LKWs müssen rollen. Und dies bedeutet für uns eine erhöhte Gefahr, denn wir müssen nicht nur von A nach B fahren, nein wir müssen aussteigen, die Ware laden, oder entladen, die Papiere unterschreiben und haben dabei ständig mit anderen Menschen Kontakt.
Das Schließen von Restaurants und Rasthöfen  bedeutet für uns erheblichen Einschnitt. Wo bekommen wir jetzt eine warme Mahlzeit her? Viele Tankstellen haben ihr Essensangebote auf belegte Brötchen reduziert, manche haben sogar ihre Toiletten geschlossen. Viele Autohöfe haben nur noch eine kleine Speisekarte und alles zum Mitnehmen. Wenige Autohöfe bieten Duschen an. Doch das haben nicht alle so umgesetzt. Es gibt einige Autorastanlagen dort gibt es nur noch den Tankshop, an diesen sind alle Sanitären Anlagen geschlossen.
Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie täglich 10 oder mehr Stunden auf der Autobahn unterwegs sein müssten und es weder eine Dusche, noch eine Toilette oder was warmes zu essen gibt ?
Die Regierung beschließt Dinge, die für die Menschen extrem einschneidend sind, aber denkt mit Nichten an die Ausnahmen. Wie zum Beispiel an die Fernfahrer. Denken Sie wenigstens daran, was wir leisten, wenn Sie hinter einen LKW festhängen und bitte überlegen Sie sich 3 mal, ob Sie über den Fahrer schimpfen. Wenn uns diese Krise etwas lehren sollte, dann, dass wir respektvoller miteinander umgehen sollten – und zwar auch, wenn sich alles wieder normalisiert. Gerade meine osteuropäischen Kollegen, tun sich diese Knochenmühle für einen Hungerlohn an, für den die meisten Mitteleuropäer nicht einmal aufstehen  würden.
 
Patrick Hocke 
Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Robert Schmidt - 23.07.2021

Nord Stream 2

Die Flucht der Bundeskanzlerin vor dem Hochwasser und der Realität nach Washington war für die Fertigstellung der umstrittenen Gas Pipeline „Nord Stream 2“ ei...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 23.07.2021

Böses Soja - Gutes Tofu

Tofu ist in den letzten Jahren immer populärer geworden und gilt heute als gesundes Superfood und Fleischersatz. Egal ob fermentiert, mariniert, gewürzt, geräuch...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 21.07.2021

Aus unserem Programm:

Laut einer Presseerklärung des statistischen Bundesamtes befindet sich das Gastgewerbe tief in der „Wuhan-Krise“. So seien die Umsätze der Branche seit Seuch...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 20.07.2021

Eine unglaubliche Wahrheit

Eine unglaubliche Wahrheit legt der AfD Abgeordnete Martin Sichert auf den Tisch und pulverisiert Aussagen der Flüchtlingspäpste und linken Spitzenpolitiker. Von ...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 19.07.2021

Wieder einmal Staatsversagen

n Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen. Schlechte Zeiten, denn „die üblichen Verdächtigen bei Wetterphänomenen“, d...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 18.07.2021

Gewaltenteilung in Gefahr

Angela Merkel muss sich am Mittwoch 21.07 vor dem Zweiten Senat des Bundesverfassungsgerichts einer Verhandlung über zwei Organklagen der AfD stellen. Hintergrund ...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 16.07.2021

Hochwasser-Hilfe :Schnell und unbürokratisch

Vor 5 Jahren stand im Focus ein Artikel, der bald – sehr bald - wieder aktueller denn je werden könnte, wenn man sich die sich stets verschärfende Hochwasserlag...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 15.07.2021

Nachtangelverbot vom Verwaltungsgericht gekippt

In einer Presseerklärung der AfD Landtagsfraktion zum Erfolg verschiedener Klagen gegen ein generelles Nachtangelverbot vor dem Verwaltungsgericht Stuttgart heißt...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 14.07.2021

Gefahr von Rhein und Neckar

„Land unter“ heißt es derzeit nicht nur an Rhein und Neckar, sondern landesweit. Die derzeitigen Regenfälle erinnern uns daran, wie wichtig ein guter Hochwass...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 13.07.2021

90 Prozent der kontrollierten "Shisha-Bars" in Mannheim auffällig

Nach einer Pressemeldung der Mannheimer Polizei, hat das Polizeirevier Mannheim-Innenstadt am Freitag bis spät in die Nacht gemeinsam mit dem städtischen Ordnungs...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 29.06.2021

Sozialkassen und Asyl- verträgt sich das ?

Es ist auffällig, dass Intensivtäter mit Asylhintergrund immer wieder in psychischer Behandlung sind. Jüngstes Beispiel ist der Messermörder von Würzburg. Wen...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 27.06.2021

Würzburg: Und es geschieht doch !

Nach einem Bericht der „Augsburger Allgemeinen“, hat ein 24 jähriger Somalier, der laut ntv 2015 als „Asylbewerber“ nach Deutschland einreiste, bei einer M...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

AfD-SPOT zur Bundestagswahl

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

    

 

up