Grüne Lüftschlösser

Der Auftritt des selbsternannten Grünen Kanzlers Robert Habeck lässt schaudern und offenbart eine Realitätsferne, die erschreckend ist.
Im ZDF forderte er, dass  Hotels und Gaststätten die kommenden Wochen der Corona-Krise doch dafür nutzen sollten, Investitionen in modernere Heizungen oder Energieeffizienzmaßnahmen vorzunehmen. Diese Abgehobenheit erinnert an Marie Antoinettes Ausspruch “Wenn die Menschen kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen“. Sie demaskieren einen heillos überschätzten Parteivorsitzenden, der keine Ahnung hat, was sich aktuell im Land abspielt.
Kleinstbetriebe, Mittelständler und ganz besonders kleine Hotels und Gaststätten kämpfen in diesen Tagen ums nackte Überleben. Die Stornierungen erreichen fast 100 %, zusätzlich drohen Ausgangssperren und die Forderungen von Ärzten und Politikern, schlichtweg zu Hause zu bleiben, lassen den Umsatz fast vollständig auf null fallen. Gleichzeitig laufen die Kosten weiter. Rechnungen und Löhne müssen weiter gezahlt werden. Arbeitgeber haben auch eine Verpflichtung ihren Angestellten und deren Familien gegenüber, damit diese nicht ins Bodenlose fallen.
Wenn in einer solchen Zeit solche Politikdarsteller von „Investitionen“ und der Verschrottung von Ölheizungen faseln, offenbart dies, dass grüne Luftschlösser sich vielleicht in Zeiten wirtschaftlichen Aufschwungs gut bauen lassen. Es ist vielsagend, dass die Grünen sich weigern, die Einführung der CO2 Sondersteuer wegen der Krise zu verschieben. Steuererhöhungen für eine darniederliegende Wirtschaft wären fatal und der Sargnagel für die Beschäftigten.
Politikfähigkeit offenbart sich darin, Konzepte zu entwickeln und umzusetzen, Konzepte, die Deutschland vor Rezession, Arbeitslosigkeit und vielleicht sogar Armut und Hunger bewahren und tausende von Insolvenzen abwenden sollen, In dieser Krise offenbart sich die unglaubliche Alltagsuntauglichkeit derjenigen, die in Zeiten des rosaroten Wohlstands noch gefeiert worden sind. Diese Prüfung zeigt, wie weit sich bestimmte Politiker und ihre Parteien von Menschen entfernt haben. In der Krise zeigen sich staatstragende Parteien. Die Grünen gehören jedenfalls definitiv nicht dazu.


Weitere Beiträge

Kein Solarzwang für Häuslebauer

30.05.2020
Als Robert Habeck (GRÜNE) auf dem Höhepunkt der Corona Krise den Gastwirten und Hoteliers riet, die Zeit für „ einen ökologischen Umbau“ Ihrer Objekte zu nutzen, dachten wir noch, es handle sich um eine weiteren Scherzbeitrag, den wir unter Kobolt verbucht hätten.  Die Aufforderung, notwendige Rücklagen, mit (...)

Gebrochene Verträge muss man kündigen

29.05.2020
„Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen“ legt § 11 Abs 2 Rundfunkstaatsvertrag den öffentlich rechtlichen (...)

Aufstellungsversammlung des Kreisverband

28.05.2020
„ Am gestrigen Mittwoch, den 27. Mai 2020 nominierte der Kreisverband Mannheim unter strikter Beachtung der Corona-Verordnung und unter Einhaltung aller Hygienevorgaben seine Landtagkandidaten für die Wahlkreise 35 und 36. In einer sehr harmonisch verlaufen Mitgliederversammlung wählten die 60 Anwesenden den Mannheimer Kreissprecher Robert (...)

Baerbock erklärt die Welt

25.05.2020
Die Grünen erklären wieder einmal die Welt: Zum Thema „Milliarden gegen die Krise – wird das Geld richtig investiert?“ waren als bei Anne Will Talkgäste unter anderem Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und Annalena Baerbock, Co-Bundesvorsitzende der Grünen geladen. Großes Diskussionsthema: Wer zahlt am Ende (...)

AfD Demo erlaubt: VGH Mannheim kipt Kniefall vor linksautonaomen Straftätern

23.05.2020
  Mannheim ist ein gutes Pflaster für die AfD. Der VGH Mannheim hat das Verbot unserer Demonstration gekippt, Die für den morgigen Sonntag geplante Demonstration des AfD Landesverbandes wurde ursprünglich vom Ordnungsamt Stuttgart aus Angst vor Gewaltorgien bei linken Gegendemonstrationen verboten. Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat (...)

Coronaschleuder Erstaufnahmestelle Pyramidenstrasse

22.05.2020
Nach einem Bericht des Focus haben sich die Coronafälle in den Flüchtlingsheimen der Bundesrepublik verzwanzigfacht Die Unterkünfte für Asylbewerber entwickeln sich immer mehr zu Corona-Brutstätten: Die Zahl der infizierten Flüchtlinge steigt schnell, die Behörden melden mehrere Todesfälle. In den Einrichtungen (...)

Nach Drohungen von Autonomen wird AfD Demonstration verboten

21.05.2020
Der Rechtsstaat kapituliert vor Linksextremisten Nachdem die Versammlungsbehörde im Grün regierten Stuttgart mehrfach den Versammlungsort der Demonstration der AfD für Grundrechte am 24.05.2020 verschob und uns zuletzt den Schillerplatz in Stuttgart-Mitte zugewiesen hat, wurde uns gestern Abend eine Verbotsverfügung vom Amt für (...)

Wir müssen sparen: 5. Dezernat nicht neu besetzen

20.05.2020
Der Mannheimer Morgen berichtet heute auf der Titelseite, dass Bürgermeisterin Kubala am Ende des Jahres 2020 mit Ablauf ihrer Amtszeit aus ihrem Amt ausscheidet und die Grünen einen Nachfolger*INNEN suchen. Kubala war 2013 die erste grüne Politikerin an der Mannheimer Stadtspitze. Sie führte ein eigens für sie geschaffenes (...)

Nominierungs

19.05.2020
(...)

Seebrücke 2.0

19.05.2020
Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis die verrückte Idee vom „sicheren Hafen“ auch hier die Runde macht. Die AfD als Partei mit dem Mut zu Wahrheit leistet sich den Luxus, Wahrheit und Fakten auszusprechen. Und diese Fakten sprechen nun mal eindeutig DAGEGEN, einen so völlig folgenlosen und unerheblichen Beschluss zu fassen. Im (...)

Verbote liegen den Grünen im Blut

19.05.2020
Der Bundesrat plant einen Generalangriff auf die Mobilität der Bundesbürger, die auf das  Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg und insbesondere Verkehrsminister Herrmann ( GRÜNE) zurückgeht. Gefordert wird die Anpassung der Zulassungsvorraussetzungen für Motorräder, sowie die Anpassung der (...)

Tötet Seebrücke ?

18.05.2020
Es war zu erwarten, dass die Flüchtlingsfischer von der Seebrücke auch versuchen werden, mit ihrem Konzept die Stadt Mannheim an den Haken zu bekommen, um weitere Unterstützung auf finanzieller Art an Land zu ziehen. Morgen steht der Punkt auf der Tagesordnung im Hauptausschuß. Es sind die rührenden Geschichten, die uns (...)