Das grüne Spiel mit dem Feuer

KV-MANNHEIM - 04.03.2020

Das Auto des unseres Bundesvorsitzenden Tino Chrupalla ist von Unbekannten abgefackelt worden. Ein Übergreifen des Brandes auf das Anwesen von Chrupalla ist nur aufgrund seines beherzten Eingreifens verhindert worden. Bei diesem Rettungseinsatz wurde Chrupalla verletzt.  Es hätte auch Tote geben können. Der Angriff – ausgeführt auf dem Privatgrundstück des Politikers in Ostsachsen – ist abscheulich und zu verurteilen. Doch die Solidaritätsbekundungen derjenigen, die sich sonst lautstark über Gewalt gegen Politiker empören, fallen auffällig verhalten aus. Sie sind nicht existent.

Und dies nicht zum ersten Mal. So war es schon bei den bundesweiten Attacken auf FDP-Politiker nach der Wahl von Thomas Kemmerich (55) in Thüringen. So war es bei den zahlreichen Angriffen auf Büros der AfD und unseren Abgeordneten. Und das wird so bei jedem Angriff auf die AfD bleiben. Der große Aufschrei der moralisierenden Blockparteien, speziell der Grünen bleibt aus. Sie schwingen zu Moralaposteln gegen Ausgrenzung und Gewalt auf, und stellen die AfD auf eine Stufe mit Mördern, Faschisten und Verfassungsfeinden. Aber sie ignorieren die Gewalt wenn es den „ Feind“ trifft. Die AfD ist 2019 509 mal Opfer von politischer Gewalt gewesen und 0 mal Täter Die Grünen aber lügen diese Realität in geradezu krimineller Weise beharrlich ins Gegenteil um. Sie erklären die Opfer zu Tätern und kritisieren nicht jede politische Gewalt. Gegen die AfD gerichtete Gewalt wird mit lautstarkem Schweigen nicht nur gedeckt, sondern noch befeuert, indem Opfer zu Tätern umgelogen werden.

Diese selektive Solidarität gefährdet unsere politische Kultur. Wer zur Gewalt gegen die AfD keine Worte findet, verliert jede Glaubwürdigkeit, wenn er das Schweigen anderer nach  rechtsextremen Gewalttaten verurteilt. Wer zwischen guten und schlechten Anschlägen unterscheidet – und sei es auch nur klammheimlich, indem er dazu schweigt – spielt im wahrsten Sinne mit dem Feuer. Darum: Hier muss Klartext gesprochen werden; umgehend und laut, aus allen Parteien und unabhängig von politischer Auseinandersetzung. Gewalt ist kein Mittel unserer großartigen Demokratie, sie muss von jedem aufrechten Demokraten geächtet werden.

Nicht an ihren Worten, sondern an ihren Taten sollst Du sie erkennen. Dementsprechend ist die Freiheit schon lange nicht mehr die Freiheit der Andersdenkenden in diesem Land.

 

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Robert Schmidt - 23.07.2021

Nord Stream 2

Die Flucht der Bundeskanzlerin vor dem Hochwasser und der Realität nach Washington war für die Fertigstellung der umstrittenen Gas Pipeline „Nord Stream 2“ ei...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 23.07.2021

Böses Soja - Gutes Tofu

Tofu ist in den letzten Jahren immer populärer geworden und gilt heute als gesundes Superfood und Fleischersatz. Egal ob fermentiert, mariniert, gewürzt, geräuch...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 21.07.2021

Aus unserem Programm:

Laut einer Presseerklärung des statistischen Bundesamtes befindet sich das Gastgewerbe tief in der „Wuhan-Krise“. So seien die Umsätze der Branche seit Seuch...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 20.07.2021

Eine unglaubliche Wahrheit

Eine unglaubliche Wahrheit legt der AfD Abgeordnete Martin Sichert auf den Tisch und pulverisiert Aussagen der Flüchtlingspäpste und linken Spitzenpolitiker. Von ...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 19.07.2021

Wieder einmal Staatsversagen

n Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen. Schlechte Zeiten, denn „die üblichen Verdächtigen bei Wetterphänomenen“, d...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 18.07.2021

Gewaltenteilung in Gefahr

Angela Merkel muss sich am Mittwoch 21.07 vor dem Zweiten Senat des Bundesverfassungsgerichts einer Verhandlung über zwei Organklagen der AfD stellen. Hintergrund ...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 16.07.2021

Hochwasser-Hilfe :Schnell und unbürokratisch

Vor 5 Jahren stand im Focus ein Artikel, der bald – sehr bald - wieder aktueller denn je werden könnte, wenn man sich die sich stets verschärfende Hochwasserlag...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 15.07.2021

Nachtangelverbot vom Verwaltungsgericht gekippt

In einer Presseerklärung der AfD Landtagsfraktion zum Erfolg verschiedener Klagen gegen ein generelles Nachtangelverbot vor dem Verwaltungsgericht Stuttgart heißt...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 14.07.2021

Gefahr von Rhein und Neckar

„Land unter“ heißt es derzeit nicht nur an Rhein und Neckar, sondern landesweit. Die derzeitigen Regenfälle erinnern uns daran, wie wichtig ein guter Hochwass...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 13.07.2021

90 Prozent der kontrollierten "Shisha-Bars" in Mannheim auffällig

Nach einer Pressemeldung der Mannheimer Polizei, hat das Polizeirevier Mannheim-Innenstadt am Freitag bis spät in die Nacht gemeinsam mit dem städtischen Ordnungs...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 29.06.2021

Sozialkassen und Asyl- verträgt sich das ?

Es ist auffällig, dass Intensivtäter mit Asylhintergrund immer wieder in psychischer Behandlung sind. Jüngstes Beispiel ist der Messermörder von Würzburg. Wen...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 27.06.2021

Würzburg: Und es geschieht doch !

Nach einem Bericht der „Augsburger Allgemeinen“, hat ein 24 jähriger Somalier, der laut ntv 2015 als „Asylbewerber“ nach Deutschland einreiste, bei einer M...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

AfD-SPOT zur Bundestagswahl

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

    

 

up