Migrationspakt stoppen

Die Bedeutung des Migrationspaktes für unser Land ist uns allen bewußt. Er hat die Sprengkraft, dieses Land unwiederbringlich zu verändern - und sehr wahrscheinlich nicht zu unserem Vorteil. Am 11.12.2018 wenn der Pakt unterschrieben werden wird, hört Deutschland, so wie wir es kennen, auf zu existieren. Es ist ein Skandal sondergleichen, dass diese historische Weichenstellung nicht von den Bürgern selbst und nicht einmal in den Parlamenten getroffen wird. Heimlich still und leise wird der Pakt hinter verschlossenen Türen entschieden. Nachdem inzwischen bald 100.000 Menschen ihre Stimme gegen den Pakt erhoben und ihre Unterschrift unter eine AfD unterstützte Petition gesetzt haben, heuchelt der Merkel Wahlverein von der CDU ein Entgegenkommen vor was keines ist:  Auf dem CDU Parteitag haben einige ausgesuchte Delegierte der CDU das Privileg zu entscheiden. Für die CDU sind also einige wenige Delegierte, die ausschließlich aus ihren Reihen stammen mehr wert als das eigene Volk. Komisches Demokratieverständnis.  Neben kopfschütteln fällt spontan das Bertholt Brecht Zitat ein:


" Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte sich ein anderes?"   


Immerhin ist inzwischen eine öffentliche Diskussion über den Pakt in Gang gekommen und selbst der Mannheimer Bundestagsabgeordnete bekundet gegen den Pakt zu seien. Herr Löbel, lassn Sie Ihren Worten endlich mal Taten folgen. Auf einem internen Parteitag kann jeder unverbindlich die Stimmkarte heben. Herr Löbel, wir fordern Sie auf: Setzen Sie sich endlich dafür ein, dass der Pakt vor den Parlamenten entschieden wird und machen Sie Ihre Ankündigung wahr: Stimmen Sie gemeinsam mit der AfD gegen den Pakt. Folgen Sie endlich Ihrem Herzen und nicht nur den Karrierechancen.


Um Sie an Ihre Verpflichtung vor dem Wähler zu erinnern werden wir das oben abgebildete Motiv mehrere hundert mal in Mannheim plakatieren und haben bereits jetzt schon 25.000 Flyer verteilt.


 


Robert Schmidt


Weitere Beiträge

Debatte Linksextremismus Freitag gegen 10:00 Bundestag: Martin Hess

17.01.2019
Stärkeres Vorgehen gegen Linksextreme Inneres und Heimat/Antrag - 17.01.2019 (hib 59/2019) Berlin: (hib/STO) Die AfD-Fraktion dringt auf ein "verstärktes Vorgehen gegen Linksextremismus zum Schutz der Demokratie". In einem Antrag (19/7040), der am Freitag erstmals auf der Tagesordnung des Bundestagsplenums steht, fordert die Fraktion (...)

Vorankündigung: 23.01. Thorsten Schulte in Mannheim

17.01.2019
Bitte Vormerken. 23.01. Mannheimer Reden 56 Thorsten Schulte wie (...)

Traditioneller Neujahrsempfang der AfD Mannheim mit Bernd Gögel

17.01.2019
Was drei mal ist, hat in Mannheim Tradition. Dementsprechend lud der AfD Kreisverband zu seinem traditionellen Neujahrsempfang ein und pflegte eine weitere Tradition: Wie in den vergangenen Jahren war es kein geringerer als der Fraktionsvorsitzende der AfD Fraktion im Landtag von Baden- Württemberg Berd Gögel, der die AfD ins neue Jahr (...)

Jetzt erst Recht, Neumitglieder wegen Verfassungsschutz

17.01.2019
Den " Prüffall AfD" beobachten viele Wähler mit Argwohn und treten aus Solidarität mit der AfD in diese ein. Der Sprecher der AfD Mannheim Rüdiger Ernst möchte noch nicht von einem Boom sprechen. " Schließlich wissen wir alle was mit dem Schulz Zug geworden ist". Für ihn ist es aber dennoch " mehr (...)

Die Folgen der Klausur

10.01.2019
Es ist konsequent nach einer gescheiterten Palastrevolution gegen den Fraktionsvorsitzenden Bernd Gögel seine Niederlage einzugestehen und als stellvertretender Fraktionsvorsitzender zurück zu treten. Noch konsequenter wäre es, auch die Plätze in Arbeitskreisen zu räumen oder gar das Landtagsmandat zurückzugeben. Allerdings (...)

Grüner Arbeitsmarkt generiert Arbeitslose

09.01.2019
Die Entlassungswelle in der Autoindustrie und deren Zulieferern wird präsentiert von Grünen Umweltfanatikern und ihrer Kampftruppe der Deutschen Umwelthilfe. Ja man kann durchaus die  aus dem Ruder geratenen Umweltaktivisten für die anlaufende Entlassungswelle der Autohersteller und Zulieferer verantwortlich machen. Für die (...)

Neujahrsempfang mit Bernd Gögel / Mannheimer Rede 54

09.01.2019
Die AfD Mannheim lädt zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang mit dem Fraktinsvorsitzenden der AfD im Landtag von Baden Württemberg ein. Beginn ist am 16.01.2019 um 19:00 Uhr Wir bitten um Anmeldungen unter r.schmidt@afd-ma.de Aufgrund von Wartungsarbeiten und Updates beim Anbieter unserer Webseite kann es zu Ausfällen der (...)

Frohe Weihnachten

24.12.2018
Der Kreisverband Mannheim wünscht frohe, friedliche und besinnliche (...)

Tempo 80 auf der Autobahn und null in der Birne

21.12.2018
Der Weserkurier berichtet, dass die Grünen in der Bremer Bürgerschaft ein Tempolimit von 80 km/h auf Bremens Autobahnen fordern ....hier lesen Die Geschwindigkeitsbegrenzung wäre aus Gründen der Verkehrssicherheit, für den Klimaschutz und den Lärmschutz schon lange überfällig. In Bremen existiertallerdings bereits (...)

Böblinger AfD Abgeordneter Pfeiffer kritisiert "Die Flüchtlingsmärchen aus 1000 und einer Nacht des Spiegel"

20.12.2018
Stuttgart 20.12.2018 „ Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der beste Asylant“ fragt der Böblinger AfD Abgeordnete Harald Pfeiffer aufgrund des aufgedeckten Schwindels beim Nachrichtenmagazin Spiegel. Wie dieser berichtet habe er sich vom aktuellen Reporterpreisträger  Claas Relotius wegen „ getürkter (...)

Mobilität 2020

20.12.2018
Das Ende des Verbrennungsmotors wird schon lange gefordert und soll besiegelt werden. Wenn Herr Lauterbach von der SPD publikumsgerecht ....... hier lesen     auch Verbote von Benzinmotoren fordert, ist das nur konsequent und sollte dem letzten zeigen, wohin die Reise geht: Es soll zeitnah komplett auf sogenannte E Mobilität umgestellt (...)

Infostand Schönau

15.12.2018
Wie jede Woche organisirten wir auch heute einen Infostand auf der Schönau und klärten auc bei eisigen Temperaturen über die Wortbrüche der Altparteien. Jede Woche klärt Peter Liebenow mit seinem Ortsverein zwei mal im Mannheimer Norden durch INfostände auf. Da wird es Zeit, einen Ortsverein zu gründen.  Robert (...)