Sehr geehrte Mitglieder, Förderer und Freunde der AfD,

wir durchfahren gerade sehr stürmische See. Sie kennen die Einzelheiten hierzu aus der Presse und sind bestens informiert. Neu dürfte aber sein, dass im Hintergrund viele Versuche gestartet werden, den unwürdigen Zustand zu beenden.

Vergangenen Samstag haben sich ab 10:00 Uhr Vertreter von 24 Kreisverbänden in Stuttgart getroffen, um einen Weg auszuarbeiten, den beide Gruppen nehmen können, um wieder zueinander zu finden. Der Kreisverband Mannheim war ebenso wie der Rhein Neckar Kreis vertreten und hat eng mit diesem zusammen gearbeitet.

Zu Beginn stellten Professor Meuthen und Dr. Merz ihre Sicht der Dinge dar und standen etwa 45 Minuten pro Person für Fragen zur Verfügung.

Nach 90 Minuten wurden beide gebeten, den Saal zu verlassen, ebenso der anwesende Landesvorstand und einzelne Abgeordnete. Mandatsträger in Personalunion verließen den Raum ebenso. Die Kreisverbände nahmen ihre Arbeit auf und haben nach disziplinierter Arbeit und großen Diskussionen beigefügte Forderungen beschlossen.

Gegen 17:00 wurde der Landesvorstand, der ebenfalls tagte, hinzugebeten, um ihm das Ergebnis zu präsentieren (Stuttgarter Erklärung).

Gerade die Rückmeldungen einzelner Abgeordnete geben uns die Hoffnung, dass das Thema bald erledigt ist.

Mit diesen geklärten Personalfragen im Rücken kann der Kreisvorstand sich nun wieder verstärkt der Sacharbeit widmen. Bereits ab September, gegebenenfalls schon im August werden wir Informationsstände und Veranstaltungen organisieren. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Ihr

AfD Kreisvorstand Mannheim