Alternative für Deutschland - Baden-Württemberg

Aus unserem Programm:

KV Mannheim - 21.07.2021

Laut einer Presseerklärung des statistischen Bundesamtes befindet sich das Gastgewerbe tief in der „Wuhan-Krise“.

So seien die Umsätze der Branche seit Seuchen-Ausbruch, also im Zeitraum von März 2020 bis Januar 2021, stark zurückgegangen. Sie lägen um 47,1 % unter denen des Vorjahreszeitraums.

Hotels, Gasthöfe und Pensionen hätten im selben Zeitraum sogar ein Umsatzminus von 57,0 % verzeichnen müssen. Wie verheerend sich das bei gleichzeitig explodierenden Instandhaltungskosten durch Strom oder Heizung etc. auswirkt und wie belastend eine CO2 Steuer ins Gewicht fällt, dürfte klar auf der Hand liegen.

Seit Ausbruch der Pandemie habe es noch keinen Monat gegeben, in dem die Umsätze im Gastgewerbe wieder das Niveau des entsprechenden Vorjahresmonates erreicht hätten. Besonders hoch seien die Einbrüche in den Monaten April 2020 und den Dezember 2020 gewesen. In dieser Zeit waren die Gaststätten bis auf Abhol- und Lieferangebote geschlossen, so dass die Umsätze weit über 70 % in den Keller gingen. Sowohl das Weihnachts- als auch das Ostergeschäft waren betroffen.

Die Umsatzverluste durch die Wuhan-Krise hätten auch zu einem Rückgang der Beschäftigtenzahlen im Gastgewerbe geführt. Diese hätten im Zeitraum von März 2020 bis Januar 2021 um 19,2 % unter denen des Vorjahreszeitraums gelegen.

Während die von Umsatzrückgängen verhältnismäßig stark getroffene Hotelbranche im selben Zeitraum knapp 20 % Personal abbaute, war der Rückgang der Beschäftigten im Bereich Gastronomie mit nahezu 40 % doppelt so hoch gewesen.

Bei diesem Vergleich ist jedoch zu beachten, dass in Kurzarbeiter, die wir vornehmlich im Bereich Hotel finden weiterhin als Beschäftigte zählen. Die Kurzarbeit wird die Entlassungswelle aber nicht aufhalten, nur verzögern.

Das Gastgewerbe habe im Jahr 2018 einen Umsatz von 98,3 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die Branche bestünde zu großen Teilen aus kleineren Unternehmen mit wenigen Beschäftigten. So hätten mehr als 232 000 Unternehmen weniger als 10 Beschäftigte.

Insgesamt waren zuletzt 2,4 Millionen Menschen im Gastgewerbe beschäftigt, drei Viertel davon in der Gastronomie.

58 % der Beschäftigten im Gastgewerbe arbeiteten in Teilzeit.

Über 60 % aller Beschäftigte im Gastgewerbe vegetieren der aktuellsten Verdienststrukturerhebung zufolge unterhalb der Niedriglohngrenze.

Das ist häufiger als in jeder anderen Branche. Die Schwarzarbeit grassiert in der Gastronomie. Derartige Eskapaden beweisen, dass in diesem Gewerbe kaum Gewinne abfallen und durch immer mehr zusätzliche Belastungen keine Reserven mehr aufgebaut werden können oder Angestellte vernünftig bezahlt.

Die AfD fordert in ihrem Wahlprogramm unter „Klima, Energie, Technik und Digitalisierung / Unterpunkt Kernforderungen zur Klimapolitik“

„Jegliche Form der CO2 Besteuerung ist abzuschaffen.“

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Robert Schmidt - 23.07.2021

Nord Stream 2

Die Flucht der Bundeskanzlerin vor dem Hochwasser und der Realität nach Washington war für die Fertigstellung der umstrittenen Gas Pipeline „Nord Stream 2“ ei...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 23.07.2021

Böses Soja - Gutes Tofu

Tofu ist in den letzten Jahren immer populärer geworden und gilt heute als gesundes Superfood und Fleischersatz. Egal ob fermentiert, mariniert, gewürzt, geräuch...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 20.07.2021

Eine unglaubliche Wahrheit

Eine unglaubliche Wahrheit legt der AfD Abgeordnete Martin Sichert auf den Tisch und pulverisiert Aussagen der Flüchtlingspäpste und linken Spitzenpolitiker. Von ...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 19.07.2021

Wieder einmal Staatsversagen

n Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen. Schlechte Zeiten, denn „die üblichen Verdächtigen bei Wetterphänomenen“, d...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 18.07.2021

Gewaltenteilung in Gefahr

Angela Merkel muss sich am Mittwoch 21.07 vor dem Zweiten Senat des Bundesverfassungsgerichts einer Verhandlung über zwei Organklagen der AfD stellen. Hintergrund ...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 16.07.2021

Hochwasser-Hilfe :Schnell und unbürokratisch

Vor 5 Jahren stand im Focus ein Artikel, der bald – sehr bald - wieder aktueller denn je werden könnte, wenn man sich die sich stets verschärfende Hochwasserlag...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 15.07.2021

Nachtangelverbot vom Verwaltungsgericht gekippt

In einer Presseerklärung der AfD Landtagsfraktion zum Erfolg verschiedener Klagen gegen ein generelles Nachtangelverbot vor dem Verwaltungsgericht Stuttgart heißt...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 14.07.2021

Gefahr von Rhein und Neckar

„Land unter“ heißt es derzeit nicht nur an Rhein und Neckar, sondern landesweit. Die derzeitigen Regenfälle erinnern uns daran, wie wichtig ein guter Hochwass...
right   Weiterlesen
KV Mannheim - 13.07.2021

90 Prozent der kontrollierten "Shisha-Bars" in Mannheim auffällig

Nach einer Pressemeldung der Mannheimer Polizei, hat das Polizeirevier Mannheim-Innenstadt am Freitag bis spät in die Nacht gemeinsam mit dem städtischen Ordnungs...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 29.06.2021

Sozialkassen und Asyl- verträgt sich das ?

Es ist auffällig, dass Intensivtäter mit Asylhintergrund immer wieder in psychischer Behandlung sind. Jüngstes Beispiel ist der Messermörder von Würzburg. Wen...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 27.06.2021

Würzburg: Und es geschieht doch !

Nach einem Bericht der „Augsburger Allgemeinen“, hat ein 24 jähriger Somalier, der laut ntv 2015 als „Asylbewerber“ nach Deutschland einreiste, bei einer M...
right   Weiterlesen
Jörg Finkler - 26.06.2021

Aus unserem Wahlprogramm Islam 2. Teil

Aus dem AfD Wahlprogramm 2021 allgemeine Überlegungen zum Thema „Islam in Deutschland“ Teil 2. „Die Finanzierung des Baus und Betriebs von Moscheen in Deuts...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Unsere Themenflyer zur LTW 21: Bildung, Corona, Energie - Verkehr, Sicherheit (PDF Download)

Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2021 und Grundsatzprogramm der Alternative für Deutschland (PDF Download)

    

 

up