Bernd Gögel MdL: Anwohner, Vögel und Insekten dürfen nicht länger unter grün-schwarzer Windkraftideologie leiden!

Der Windatlas wurde bewusst erst nach den Kommunal- und Europawahlen aus der Schublade des Umweltministers Untersteller geholt, weil die Landesregierung keineswegs für unnötige Unruhe in den Wahlkabinen Ihrer Wähler sorgen wollte, so die Annahme des AfD-Fraktionsvorsitzenden Bernd Gögel. Daher wurde direkt nach den Wahlen am 29. Mai der Windatlas der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ein derart kurzer Abstand könne kein Zufall sein.


Verfehlte Zielvereinbarung der grün-schwarzen Landesregierung bezüglich der Windkraftanlagen


Die Zielvereinbarung der grün-schwarzen Landesregierung war, bis zum Jahr 2020 mindestens 10 Prozent des Strombedarfs von Baden-Württemberg mit der Windkraft abzudecken. Wie sich herausstellte, resultierte daraus kein Erfolg. Obwohl ursprünglich 2.100 Windkraftanlagen geplant waren, sind derzeit nur 720 ans Netz angebunden, welche „schwachen“ 3 Prozent des Strom-Gesamtvolumens entsprechen. Dem Umweltminister scheint diese unüberlegte Investition nichts auszumachen.


Mangelnde Wirtschaftlichkeit der Windkraftanlagen


Der Grund, der für die mangelnde Wirtschaftlichkeit spricht, liegt darin, dass das Land Baden-Württemberg ein „Schwachwindland“ ist, im Gegensatz zu den „windreichen“ nördlichen Bundesländern. „Wer hierzulande Windstrom erzeugen will, muss die Windräder daher auf Höhenzügen und in Wäldern platzieren. Eben da, wo deren Bau besonders kostspielig ist!“ so, Gögel. Später in seiner Rede ergänzt der AfD Vorsitzende hierzu wie folgt: „Windräder müssen her, koste es, was es wolle! Und da der Wind die unangenehme Eigenschaft hat, mit zunehmender Höhe kräftiger zu blasen, baut man die Kolosse ohne Rücksicht auf das Landschaftsbild immer höher!“


Aus der Sicht der AfD muss die Landesregierung scharf kritisiert werden, weil sie aus politischer Taktik die phantastischen Naturlandschaften Baden-Württembergs mit Windrädern und Stromtrassen verspargelt.


Der schweizerische Windatlas


Im Anschluss stellte der Fraktionsvorsitzende Bernd Gögel folgende Frage an Umweltmister Untersteller (Grüne): „Wie kommt es, dass der Wind schlagartig an der deutsch-schweizerischen Grenze stoppt?“ Die Eidgenossen haben den Windatlas bereits überarbeitet und das Bundesamt für Energie (BfE) hat dabei herausgefunden, dass die Windgeschwindigkeit in der Schweiz um rund 30% geringer ist, als es in unserem Windatlas festgeschrieben wird.


Bernd Gögel


Fraktionsvorsitzender der AfD Fraktion im Landtag von Baden - Württemberg


 


Weitere Beiträge

DSGVO-Absurdität: Schulen sehen sich gezwungen das Fotografieren zur Einschulung zu verbieten.

17.08.2019
Sachsen-Anhalt. Keine Fotos oder Videos vom „großen Tag“ der Abc-Schützen. Das neue Schuljahr mag für manche Eltern mit einer Enttäuschung beginnen: Zur #Einschulung (Schulfeiern etc.) sehen sich einige Bildungsanstalten gezwungen, auf ein konsequentes „Fotoverbot“ zu bestehen.  Dahinter (...)

Wenn die Eltern sich weigern und die Politik wegsieht: Trotz mangelnder Sprachkenntnisse bleiben Kinder der #Kita fern

16.08.2019
In vielen Bundesländern beginnt das neue Schuljahr und die jüngste Debatte um adäquate Maßnahmen hinsichtlich mangelnder Sprachkompetenz von Kindern bricht nicht ab. #Berlin hat bereits die Kita-Pflicht für Kinder mit Sprachförderbedarf eingeführt. Das aus gutem Grund: In einigen Kindertagesstätten liegt der (...)

Das merkwürdige Demokratieverständnis der Gewerkschaften

15.08.2019
Die IG Metall verlässt den Pfad der demokratischen Tugenden. Am 24. Ordentlichen Gewerkschaftstag vom 06. bis zum 12.Oktober 2019 in Nürnberg plant  die IG Metall mit diversen Anträgen ihre gesetzliche Aufgabe, die Vertretung der Arbeitnehmerschaft, endgültig zu verlassen und sich als parteipolitisch agierende NGO zu etablieren. Uns (...)

Kleiner Junge darf nicht mit Mutter in die Badeanstalt, da muslimische Frauen keine „Männer“ beim #Frauenschwimmen dulden

14.08.2019
Während des Sommers scheinen gerade #Schwimmbäder Schauplatz kultureller Kollisionen zu sein. Im Südbad in #Recklinghausen musste eine Mutter tatsächlich vom „Frauenschwimmen“ fernbleiben, weil sie ihren 16 Monate alten Sohn mitnehmen wollte. Eine Sprecherin der Stadtverwaltung gibt an, hier keinerlei (...)

Markthaus: Fakten auf den Tisch - dann reden wir

13.08.2019
Das Markthaus beschäftigt uns schon einige Zeit, morgen wird auch ein Artikel im Mannheimer Morgen dazu erscheinen. Hintergrund ist, dass unsere Fraktion nach ihrer Einschätzung der Vorschlägen gefragt wurde, welche die Geschäftsführerin des Markthauses zur Rettung des Markthauses vorgelegt hat. Hier ging es darum, einen (...)

Mehr Mülleimer - weniger Müll

10.08.2019
Seit Tagen prägt eine Werbekampagne der Stadtreinigung das Stadtbild. Ziel ist es, bei Bürgern für mehr Sauberkeit im öffentlichen Raum zu werben. Das ordentliche Entsorgen von Müll sei eine „partnerschaftliche Aufgabe zwischen Bevölkerung und Stadtreinigung“ wie das Dezernat für Abfallentsorgung betont. Dazu (...)

+++ Opfern wir die Bildung für eine irrgeleitete Migrationspolitik? +++

09.08.2019
Unionsfraktionsvize Carsten #Linnemann sorgte mit einem neuen Vorschlag hinsichtlich der Späteinschulung von Kindern mit fehlenden Deutschkenntnissen für hitzige Diskussionen. Er erklärte gegenüber der Rheinischen Post: „Ein Kind, das kaum deutsch spricht und versteht, hat auf einer Grundschule noch nichts zu suchen. Hier (...)

Klimaschutz ist kein Persilschein

03.08.2019
Seit dem heutigen Morgen halten sogenannte Klimaaktivisten der Bewegung „ Ende Gelände“ das Mannheimer Großkraftwerk ( GKM ) besetzt, blockieren Zufahrtswege und haben die Kohleförderung unterbrochen und so das GKM zur Abschaltung gezwungen. Ein Großaufgebot der Polizei ist vor Ort ohne gegen die begangenen Straftaten (...)

Die Herkunft der Täter

02.08.2019
Die Herkunft der Täter sind nicht nur wichtig, sondern von entscheidender Bedeutung.  Für die Sühne ist sie noch irrelevant – vor dem Gesetz sind alle gleich - für die Prävention aber nicht. Es ist Aufgabe der Politik „ dem Wohle des Deutschen Volkes zu dienen“. Die Politik hat die Pflicht, alles zu versuchen (...)

+++ Kriminalität in #Deutschland: Bewegen Sie sich angstfrei im öffentlichen Raum? +++

01.08.2019
Die Konsensparteien feiern sich selbst unermüdlich für eine Utopie! Nämlich die, einer Willkommenskultur, welche harmonisch mit den Migrationsströmungen koexistiert. Alle, die jenes friedliche Miteinander in Frage stellen, gelten als Rechte, die angesichts der Meldungen über Straftaten vor allem nach der Hautfarbe urteilen (...)

Die deutsche Umwelthilfe

31.07.2019
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) empfiehlt der Stadt Mannheim, Fahrverbote einzuführen. Es sei sinnvoll, „Beschränkungen für Fahrzeuge einzuführen, die am meisten Stickstoff verursachen“ sagte Dorothea Saar, die zuständige Bereichsleiterin der DUH. Die Deutsche Umwelthilfe kann viel empfehlen. Geleitet werden die (...)

Bahnsteig-Mord ist Fanal für einen Politikwechsel

30.07.2019
Während eine Mutter um ihr ermordetes Kind weint, wird von interessierter Seite versucht, den bestialischen Vorfall kleinzureden. Der Mord durch den Mann aus Eritrea wird wahlweise als ungeklärter Zwischenfall, Schubser, Tat eines Schweizers oder Teil einer Serie von Gewalttaten, die sich angeblich auch gegen Ausländer oder Linke richte, (...)