Offener Brief der Stadtratskandidatin Anne Samland zum Artikel im Mannheimer Morgen von heute

Offener Brief von Stadtratskandidatin Anne Samland zum Artikel im Mannheimer morgen von heute ("Bürger laden zum Kehraus ein" Link )


Liebe Mitbürger,


es ist schön, dass wir in Mannheim ein starkes Bewusstsein dafür haben nationalsozialistischen/rechtspopulistischen Bestrebungen keine Plattform zu geben. Dem kann ich mich als Stadtratskandidatin der AfD aus voller Überzeugung anschließen und in diesen Bemühungen unseren politischen Mitstreitern von der SPD ebenso wie dem Karnevalsverein „Narrebloos“ die Hand reichen.


Es ist allerdings umso trauriger die Keule des Rechtspopulismus auszupacken, um der AfD zu schaden und sie noch vor der ersten Veranstaltung aus der Kulturhalle zu kehren, aus durchschaubaren egoistischen Motiven.Persönlich möchte ich niemanden diktieren wie er denkt oder fühlt. Vielleicht kennen Sie das Buch: „Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit“ von Peter L. Berger und Thomas Luckmann aus dem Jahr 1966 (ein Klassiker in der soziologischen Literatur). Um den Rahmen nicht zu sprengen versuche ich mich kurz zu fassen: Soziale Wirklichkeit wird durch das Tun von Menschen und ihrer Interpretation dieses Tuns erzeugt. Die soziale Wirklichkeit ist somit nicht statisch, sondern dynamisch und von Menschen gemacht.


Das solle verdeutlichen: Es gibt nicht die eine Wahrheit oder die richtige Einstellung.


Doch möchte ich Sie  mit ernsthaftem Interesse fragen, woher Sie annehmen bei unseren Veranstaltungen würden, um es mit Ihren Worten zu sagen, rechtspopulistische Parolen herausposaunt und beklatscht ? Vom Rechtspopulismus distanzieren wir uns vehement gestern wie heute und auch in der Zukunft. Diese Einstellung ist kein Novum, sondern bildet einen Pfeiler unserer politischen Überzeugung, die wir stets für alle erkennbar nach außen bekunden.


Sie können die die AfD in der Kulturhalle nur schwer ertragen. Weswegen? Wenn Sie möglicherweise versuchen das Nebulöse in etwas Konkretes zu fassen, was während unserer Veranstaltungen  Unbehagen hervorgerufen hat, können wir gemeinsam erörtern wie etwas Gesagtes aufgefasst wurde. Das setzt  denknotwendigerweise voraus, dass Sie während der Abende mit Gastrednern auch einmal zugegen waren, und nicht jede berechtigte Gesellschaftskritik als Rechtspopulismus abzutun. Ohne mit erhabenem Zeigefinger zu mahnen: Es ist  Vorsicht geboten, scheinbar objektive Ansichten anderen Menschen aufoktroyieren zu wollen. Als Karnevalsverein haben Sie ebenso eine Bildungsfunktion bei Jugendlichen und Kindern. Jeder weiß, dass Kinder leichter beeinflussbar sind als Erwachsene, da sie die Gabe der Reflexion erst trainieren müssen, ebenso wie sie beispielsweise den Gardetanz durch Ihre Leitung trainieren. Es ist nicht erfreulich zu sehen, dass der Verein in seiner Vorbildfunktion sich selbst anscheinend nicht ausreichend reflektiert.


Die AfD können Sie guten Gewissens mit einer Nicht-Willkomens-Kultur begrüßen, im Gegensatz  stört Sie es offenbar nicht, mit einer gewaltbereiten Antifa ein Bündnis einzugehen, wie bei der angekündigten „Kehraktion“. Als Soziologin und Mutter finde ich das durchaus bedauerlich. Ich möchte nicht, dass meine Töchter durch vermeintliche Respektspersonen in Vereinen eine politische Prägung erfahren, die allenfalls in den Bereich der familiären Erziehung gehört.


Ich schließe daher mit den Worten Immanuel Kants und die richte ich an uns alle:


Sapere Aude- „habe den Mut Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen“.


MgG


Anne Samland


Weitere Beiträge

Bernd Gögel MdL: Anwohner, Vögel und Insekten dürfen nicht länger unter grün-schwarzer Windkraftideologie leiden!

05.06.2019
Der Windatlas wurde bewusst erst nach den Kommunal- und Europawahlen aus der Schublade des Umweltministers Untersteller geholt, weil die Landesregierung keineswegs für unnötige Unruhe in den Wahlkabinen Ihrer Wähler sorgen wollte, so die Annahme des AfD-Fraktionsvorsitzenden Bernd Gögel. Daher wurde direkt nach den Wahlen am 29. Mai der (...)

Die grüne Doppelmoral:Ist das Umwelt- und Klimaschutz Programm der GRÜNEN für Deutschland lediglich ein Marketing-Coup und moderner Ablasshandel der angsterfüllten Öko-Gesellschaft?

04.06.2019
Heute das Thema: Der globale Abbau von Seltenen Erden. Das Credo der Grünen ist einfach: Das Klima schützen und dafür den Stickstoffdioxidausstoß weltweit verringern. In der fantasierten Wahrhaftigkeit dieser Partei wird stets mit Angstmacherei und Labels wie „gut“ und „böse“ gearbeitet. Auf der schwarzen (...)

Der Schoßhund - ein domestizierter Wolf

03.06.2019
Die seit Beginn der Massenzuwanderung nach Deutschland explodierenden Fallmeldungen von Messerangriffen nimmt Justizminister Wolf (CDU) endlich zum Anlass für eine Gesetzesinitiative. Er plant bei der kommenden Innenministerkonferenz sich für eine Verschärfung des Strafkatalogs auszusprechen. Messerattacken sollen seiner Vorstellung nach mit (...)

Anne Charlotte Samland: "HÄNDE WEG VOM "SAROTTI-MOHR"

31.05.2019
 Linke "Meinungsdiktatoren" geben keine Ruhe und fordern weiterhin: Der #Mohr im Mannheimer#Capitol soll weg! +++ Seit Jahrzehnten gehört er zum Inventar des Capitols, er gilt als ein Wahrzeichen in der Neckarstadt-West. Die Rede ist vom #Sarotti-Mohren.  Im letzten Jahr, während einer (...)

Jörg Finkler: Grün wird gewählt ud bald gehen die Lichter aus

29.05.2019
Die Klimahysterie war wahlentscheidend, das müssen wir anerkennen. In unseren Augen stellt die geführte Debatte Populismus pur dar. Es wird nicht abgewogen und vor allem dem Wähler die Folgen einer verantwortungslosen Panikmache verschwiegen. Den Ököfanatikern ist es gelungen, die Folgen ihres schändlichen Tuns komplett (...)

Wir gratulieren unseren Stadträten

28.05.2019
Das amtliche Endergebnis der Gemeinderatswahl liegt nun vor. Nach der Feinauszählung der komulierten und panaschierten Stimmzettel erreicht die AfD ein Ergebnis von 9,2 %  Wir gratulieren den frisch gewählten Stadträten Jörg Finkler, Rheinau, Dr. Ulrich Lehnert, Feudenheim, Rainer Huchthausen, Gartenstadt und  Bernd Sieghold, (...)

Presseerklärung des Kreisverbandes Mannheim zu den Wahlergebnissen

28.05.2019
Die AfD Mannheim und hat sich in einem ganz schweren Umfeld, dass von Diffamierung, Propaganda und Angriffen gegen uns geprägt war, erfolgreich gegen einen Landestrend gestemmt. Wir haben in der Grünenhochburg Mannheim ein achtbares Ergebnis erzielt mit 10,7%, das deutlich über dem Landesschnitt liegt.  Das ist bemerkenswert, wenn man (...)

Der Antrag der Abgeordneten Rottmann, Dürr, Pfeiffer, Dürr, Voigtmann zum Skandal auf Turley ist eben an die Landesregierung versendet worden

28.05.2019
Der Skandal auf der Mannheimer Konversionsfläche Turley in Käfertal beschäftigt jetzt auch die Grün - Schwarze Landesregierung in Stuttgart. Die von den Landtagsabgeordneten Rottmann (Albdonau), Dürr (Calw), Pfeiffer (Böblingen), Berg (Tuttlingen) und Voigtmann (Schwetzingen) zu diesem Sachverhalt erstellten Entwürfe (...)

Danke für Ihr Vertrauen

27.05.2019
Wir bedanken uns recht herzlich bei den Wählern für diesen eindrucksvollen Vertrauensbeweis. Uns ist es in Mannheim gelungen uns in einem sehr schwierigen Umfeld, das von Propagada, Diffamierungen, Beleidigungen und teilweise auch körperlichen Angiffen bestand sehr erfolgreich gegen einen landesweiten Trend zu stemmen und von diese (...)

Artikel 38 Grundgesetz: Die Wahl ist geheim - die Briefwahl auch ?

26.05.2019
Versuchen Sie heute einmal mit Ihrem Partner gemeinsam in der Wahlkabine die Stimmzettel auszufüllen. Die Wahlhelfer werden das verhindern. Parlamentswahlen in der Bundesrepublik sind nach Artikel 38 Grundgesetz unter anderem geheim und frei. Hätten Sie Briefwahl beantragt, wäre das kein Problem. Als Briefwähler können Sie bequem am (...)

Peter Liebenow: Mein Wort zum Samstag

25.05.2019
Ich rate jedem unentschlossenen Wähler und jedem, der nicht zur Wahl gehen möchte heute oder morgen Nacht durch einige Stadtparks oder den Jungbusch zu flanieren. Dort wo die spärlich schimmernden Laternen im Dunkel verschwinden ist es besonders lauschig. Die knisternde Nachtstimmung lädt zum Jogging ein. Wer sich nicht mehr Nachts aus (...)

Wahlkampfabschluß mit Stephan Brandner

24.05.2019
Etwa 200 interessierte Zuhörer haben sich im Schützenhaus eingefunden um Stephan Brandner zu erleben.  Der Kreissprecher Rüdiger Ernst,  begrüßt Brandner herzlich im Namen des #KVMannheim und der zahlreichen Besucher und übergibt das Wort.  Der Vorsitzende des Rechtsausschusses  im Deutschen Bundestag  (...)