Die Energiewende wird scheitern

KV-MANNHEIM - 25.05.2021

Netzsicherheit war mal. Der vergleichbar kleine Stromausfall der vergangenen Tage, der Sandhofen und Waldhof West betraf, sollte uns Zeichen und Warnung zugleich sein. Es ist zwar wieder einmal gut gegangen, doch die Einschläge kommen näher. Eine sichere Stromversorgung ist in Deutschland nicht mehr gewährleistet.  Der „ Blackout“ steht kurz bevor. 

Deutschland marschiert mit der Energiewende in eine Versorgungslücke sondergleichen. Die Energiewende im Namen der Klimarettung, die nun auch höchstrichterliche Weihen erhielt, gefährdet nicht nur die deutsche Energieversorgung, sondern auch Existenzen und sogar die Innere Sicherheit.

Die Leistungsfähigkeit unserer Energiegewinnung ist stark wetterabhängig. Für den Flatterstrom aus Wind und Sonne sind keine Speicher verfügbar. Ein solch schwankender Strom kann kein stabiles Netz aufbauen.

Bei optimalen Bedingungen -Starkwind und Sonne – haben wir zu viel Strom, der entschädigt aber ertragsfrei entsorgt werden muss.

Bei Dunkelflaute wiederum gibt es keinen Strom. Dieser muss aus den Nachbarländern, die sich derzeit köstlich über uns amüsieren, teuer zugekauft werden. Doch auch unsere Nachbarn werden den wachsendem Deutschen Hunger nach Strom nicht mehr lange stillen können. Sie bauen selbst ihre Kraftwerke zurück.

Obwohl unser Strom schon heute hinten und vorne nicht ausreicht, sollen im Sinne der Energiewende nun auch Pkws und Lastwagen mit Elektroantrieb fahren. Laut einer von der „Jungen Freiheit“ angestellten Musterrechnung erfordert

„die komplette Umstellung auf elektrisch angetriebene Pkws 20 neue Großkraftwerke oder 15.000 riesige Windgeneratoren der Drei-Megawatt-Klasse“.

Durch die Wuhan-Seuche sank der Strombedarf 2020 und in den ersten Monaten 2021 deutlich. Jedoch muss nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) jeder gelieferte „Öko“-Strom weiter ins Netz eingespeist werden. Somit ist sein Anteil am Energiemix und damit auch die EEG-Umlage deutlich gestiegen. Wir haben schon die teuersten Strompreise in der Welt, wenn die Energiewende weitergeht, steigen die Stromkosten exorbitant. Grün wählen muss man sich erst einmal leisten können.

Mich wundert, dass keine Partei und erst Recht keine Gewerkschaft gegen die Energiewendepolitik protestiert. Schließlich ist sie es, die zur Auslandsverlagerung der Industrie führt, die mit Arbeitsplatzverlusten einhergeht.  

Die Energiewende kostet uns in Form der EEG-Umlage jedes Jahr laut „ Junge Freiheit“ mehr als 25 Milliarden Euro. Dieses Geld landet in den Taschen der Ökostrom Lobby, die gut Wetter für Grün macht. Das grenzt schon fast an Wählerkauf mit Mitteln der Öffentlichen Hand.

Nicht minder besorgt bin ich über die Gefahr eines tagelang andauernden Stromausfalls. Hier wird der Staat nicht mehr in der Lage sein, die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten und wir werden binnen kurzer Zeit Plünderungen und Anarchie erleben.

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

KV-MANNHEIM - 17.11.2022

Etatrede von Bernd Siegholt 17.11.2022

Aus dem Amtsblatt der Stadt Mannheim: Vernunft statt Ideologie Wir befinden uns in Krisenzeiten. Richtig ist es daher, keine neuen Schulden aufzunehmen und kein...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 17.11.2022

Klimaschutz-Aktionsplan 2030
Rede von Rüdiger Ernst 17.11.2022

Quelle: Videoportal der Stadt Mannheim
right   Weiterlesen
Robin Frey, Thorsten Teinzer - 15.11.2022

Schändliches Graffiti an der Synagoge wurde entfernt

Unsere jüdischen Mannheimer Mitbürger müssen nun eine Schmähung weniger ertragen! Dank des Einsatzes unseres Vorstandsmitgliedes Robin Frey (siehe Artikel vom ...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 15.11.2022

Abend mit Beatrix von Storch -
ein voller Erfolg!

Endlich wieder eine große öffentliche Veranstaltung der AfD KV Mannheim! Während der Corona-Zwangs-Pause konnten nur kleinere Veranstaltungen stattfinden. Jetzt...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 13.11.2022

Volkstrauertag 13.11.2022
"Ich hatt' einen Kameraden"

Quelle: YouTube
right   Weiterlesen
Robin Frey - Mitglied des Kreisvorstandes - 11.11.2022

Antisemitismus in Mannheim

Das Graffiti auf dem Bild verschandelt schon seit über einem Jahr das Gebäude der Synagoge in F3. Hauseigentümer müssen Kosten für eine Entfernung normalerweis...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 28.10.2022

Beatrix von Storch kommt nach Mannheim

Beatrix von Storch (MdB) besucht uns in Mannheim Es ist uns eine große Freude, Beatrix von Storch endlich mal wieder in Mannheim begrüßen zu dürfen! Wir freuen...
right   Weiterlesen
Stuttgart - 25.10.2022

Wehrt Euch gegen Armut, Not und Kälte

WEHRT EUCH GEGEN ARMUT, NOT & KÄLTE GROẞDEMO AM 12. NOVEMBER IN STUTTGART! Der Landesvorstand der AfD Baden-Württemberg hat eine Demonstration unter dem Motto...
right   Weiterlesen
Martin Hess, MdB - 24.10.2022

Faeser schweigt noch immer zum Thema "Messermann in Ludwigshafen"

In Mecklenburg-Vorpommern brannte ein Flüchtlingsheim. Die genauen Hintergründe sind noch unklar. Nur wenige Stunden nach dem Brand eilte Bundesinnenministerin Na...
right   Weiterlesen
KV-MANNHEIM - 22.10.2022

Trauer um Jonas Sprengart und Sascha Kraft

Wir trauern um Jonas Sprengart und Sascha Kraft Am 18.10.2022 wurden drei Männer Opfer einer unvorstellbar grausamen Tat in Ludwigshafen. Zwei der Opfer, Jonas ...
right   Weiterlesen
Alice Weidel, Tino Chrupalla - 21.10.2022

Energiekrise nachhaltig bekämpfen!

Deutschland benötigt dringend eine zuverlässige und vor allem bezahlbare Versorgung mit ausreichend Energie – und das so schnell wie möglich. Wer wie die Ampel...
right   Weiterlesen
Dr. Ulrich Lehnert - 09.10.2022

Wegfall von 65 Parkplätzen im Speckweg

Der Bürgermeister Eisenhauer hatte am 22.06.2022 zu einer öffentlichen Gesprächsrunde um die anstehende Sanierung des Speckweges eingeladen. Streitpunkt war der...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Lust auf mehr? Downloads

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up