Wasser predigen und Wein trinken.

Die Haushaltsreden der Stadtratsparteien sind der lokalpolitische Jahreshöhepunkt. Hier werden die Weichen gestellt, Oberbürgermeister und Kämmerer zeigen auf, wohin im kommenden Doppelhaushalt und in der weiteren Finanzplanung die Reise gehen soll.  Die Etatrede des Oberbürgermeisters Kurz am 01.10.2019 war in diesem Zusammenhang sehr aufschlussreich.


Erwartungsgemäß stand sie unter dem Motto der „Klimarettung“. Manchmal konnte man den Eindruck gewinnen, dass Mannheim keine anderen Sorgen als das Weltklima hat und die Ängste der Bevölkerung geschürt werden, um die Bürger auf zu erwartende Bevormundungen einzustimmen. Formulierungen wie: „auf Verhaltensänderung ausgerichtete Maßnahmen [sind] erforderlich“, sprechen Bände. Als moderner Hungerprediger spricht der OB von Einschränkungen, Transformation, Bewusstseins- und Verhaltensänderungen. Es ist daher der Gipfel der Unglaubwürdigkeit, den ÖPNV als Nonplusultra zu predigen, während er privat und dienstlich mit Luxuskarossen unterwegs ist.


Hier verliert einer, der nach New York und Singapur jettet um dort Reden vor elitärem Publikum zu halten völlig die Bodenhaftung, im Grunde verachtet er womöglich die fleißigen und selbstbewussten werktätigen Massen, die sich täglich im Stau zum „Schaffen“ schinden und dadurch erst für unser aller Wohlstand sorgen. Mannheim und die Region brauchen mehr denn je ihr hochtechnisiertes industrielles Rückgrat und eine gute Infrastruktur für Verkehrs- und Warenströme, und keine Blütenträume von einer weißen Schicki-Micki-Ökonomie mit gleichzeitiger Massenarmut. Die AfD steht für den Schutz unserer natürlichen, kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Lebensgrundlagen.  Ökodiktatorische Experimente mit unkalkulierbarem Ausgang lehnen wiR ab.


 


AfD Mannheim


Weitere Beiträge

Martin Hess, MdB begeistert Mannheim

11.01.2020
Mit einer Veranstaltung zur 3. Waffenrechtsreform startete die AfD Mannheim ist das Veranstaltungsjahr 2020  Knapp 170 Zuhörer, die vorwiegend aus der lokalen Schützen und Jägerschaft bestand erlebten einen sachlich sehr fundierten Vortag des  AfD Bundestagsabgeordneten Martin Hess. Martin Hess war es auch, der die (...)

Unnütze Zettelwirtschaft

09.01.2020
Seit Januar 2020 müssen Händler mit elektronischen Kassensystemen ihren Kunden bei jedem Kauf zwingend einen Beleg aushändigen, so schreibt es ein zum 01.01.2020 eingeführtes Gesetz vor. Das soll „Mogelkassen“ verhindern und dem Finanzamt ermöglichen, die Kassensysteme mit den Bons abzugleichen, um Steuerhinterziehung (...)

Silvesterbilanz: Der ganz normale Wahnsinn

02.01.2020
„Erschreckende Neujahrsbilanz – So brutal verlief Silvester in Mannheim!“  titelt Mannheim 24 und auch der Manheimer Morgen ( Quelle )   Alleine in der Innenstadt kam es zu mehreren brutale Attacken und vielen Einsätze von Feuerwehr und Polizei. Als mehrere junge Frauen merkten, dass sie heimlich aus einer Gruppe junger (...)

Verfolgte Christin

08.11.2018
+++ Verfolgte Christin: AfD-Abgeordnete fordern Asyl für Asia Bibi +++ Stuttgart, 07.11.2018. In einem Brief an Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) und Innenminister Thomas Strobl (CDU) fordern die AfD-Landtagsabgeordneten Lars Patrick Berg, Klaus Dürr, Daniel Rottmann und Harald Pfeiffer die Gewährung von Zuflucht für (...)