FAB8CB7B-F94F-4FAA-9A80-87786C547C16

„Für die Veranlassung ärztlicher Untersuchungen, in deren Rahmen radiologische, mit einer Strahlenexposition verbundene Verfahren angewandt werden, gibt es im SGB VIII keine gesetzliche Ermächtigung“, teilt das CDU Innenministerium von Thomas Strobel auf eine kleine Anfrage der AfD Fraktion mit.( hier )
Die bisherige Begründung hierfür, röntgen ohne medizinische Indikation sei ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit.
(hier) ,die zuletzt der Präsident der Ärztekammer Ulrich Montgommery bekräftigte ist nicht haltbar.
Herr Montgommery outet sich wieder einmal wie bei seiner Behauptung, Flüchtlinge seien in der Regel gesünder als Deutsche (hier)
als Schreibtischtäter, der einen Schluck Realität vertragen könnte.
Die Röntgenkontrolle einer Hand und evtl der Zähne gibt Sicherheit bei der Einschätzung des Lebensalters.
Dänemark beziehungsweise die Skandinavischen Länder führen daher nahezu regelhaft hierzu eine Röntgenkontrolle einer Hand und eine Röngenkontrolle der Zähne durch. (hier)
Hierbei erhält man nur eine geringe Strahlendosis ( Röntgen Hand <0,01 msv und Röntgen Zähne< 0,01 mSv)
Bei der Röntgenkontrolle einer Hand benötigt man z.B eine Belichtungszeit (Bestrahlungszeit) von 5 /100 sekunden, das ist nicht das ist viel kürzer als ein Wimpernschlag.

Bei einem Hin-und Rückflug von Frankfurt nach San Franzisco in einer Höhe von 12-13 km bekommt man regelhaft die zehnfache Strahlendosis (0,1 mSv) ab als bei der zitierten Röntgenkontrolle einer Hand.
Im Ankuftszentrum von Baden Württemberg auf Patrick Henry Village in Heidelberg wird bei allen Ankommenden, außer Schwangeren die Lunge geröntgt, um eine TBC auszuschließen und zu verhindern, dass gefährliche Krankheiten von denen eingeschleppt werden, die laut Ulrich Montgommery „äußerst“ gesund sind.
Bei der Rö- ist die Strahlenbelastung (0,1mSv) zehnmal höher als bei einer Röntgenkontrolle der Hand (0,01mSv).
Bislang wurde aus fadenscheinigen, ideologischen Gründen keine gesetzliche Regelung geschaffen, die eine Röntgenuntersuchung in Zweifelsfällen vorschreibt. Auch das Land hat hier im über Bundesrat auch kein Interesse gezeigt und eine Gesetzesinitiative eingebracht . Es gab keine Handlungsanweisungen an die Jugendämter. Die Altersbestimmung bei Flüchtlingen wird sehr lax gehandhabt und von der Landesregierung geduldet.
Man lies es solange laufen, solange nicht Reccep Erdogan sich nicht als Minderjähriger Flüchtling ausgab. Diesen Dornröschenschlaf hat die Empörung der Bevölkerung über die wiederholten Straftaten der 25 jährigen Minderjährigen Flüchtlinge gestört.
Die jetzt geforderten Änderungen derer, die schon etwas länger regieren sind nichts weiter als blinder Aktionismus und Populismus.
Deutsche Gründlichkeit in Asylverfahren bedeutet inzwischen, dass ein Bundeswehroffizier Franco A. als syrischer Flüchtling anerkannt wird und ein minderjähriger unbegleiteter Flüchtling sein Alter anhand seines Führerscheins beweisen darf.

Robert Schmidt und Dr. Ulrich Lehnert
Vorstandsmitglieder AfD Mannheim