IMG_0287

In Hamburg findet nicht mehr nur der G 20 Gipfel statt.
In Hamburg kämpft inzwischen unser Staat um seine Existenzberechtigung.
Er läuft dauerhaft Gefahr, die Kontrolle zu verlieren.
Ein Staat, der keine Kontrolle hat, der nicht in der Lage ist, Hab und Gut sowie die körperliche Unversehrtheit oder das Leben seiner Bürger zu schützen.
muss sich nach seiner Existenzberechtigung fragen lassen. Das gilt insbesondere wenn Anarchie die Folge seiner Selbstaufgabe ist. Ein Zustand und Fragen, den kein Demokrat und insbesondere die AfD wünscht.
All jene, die jetzt überrascht aufwachen und sich empören, erdreisten und Sanktionen fordern, müssen sich vorwerfen lassen, das Problem selbst geschaffen zu haben.
Gewalt von links, auch die Eskalation ist ein bekanntes Thema. Die AfD hat oft genug und laut genug darauf verwiesen. Wer Brandanschläge auf Autos, Häuser von oder körperliche Attacken gegen Funktionäre ignoriert, muss sich wahrlich nicht wundern.
Es wurde nicht nur ignoriert, sondern auch gedeckt. War doch die Bundesregierung, vertreten durch Familien Ministerin Schwesig ( jetzt Miniaterpräsidentin von Mecklenburg Vorpommern ) der Meinung „ Linksextremismus sei ein aufgebauschtes Problem“. Hier

Das aufgebauschte Problem wütet in Hamburg, während die Altparteien dem Zauberlehrling gleich die gerufenen Geister nicht mehr los werden.

Robert Schmidt

Sprecher AfD Mannheim/ Direktkandidat.