IMG_0294

Nachdem der Zeitsoldat Franco A. , der ironischerweise bei der deutsch französischem Brigade im Elsass stationiert war (Division Franco Allemande) seinen mickrigen Sold durch Erschleichen von Asylleistungen aufbessern wollte, indem er sich als syrischer Flüchtling ausgab, rollt eine riesige Säuberungswelle über vermeintlich verantwortliche Institutionen. Nein nicht über das BAMF.
Die Tatsache, dass man als Mitteleuropäer mit rudimentärem Französischkenntnissen spielend einfach an den erstrebten Flüchtlingsstatus und Leistungen gelangt scheint nur mich zu beunruhigen. Auf jeden Fall niemanden in der Behörde oder der Politik schon gar nicht Herrn Weise oder den zuständigen Bundesminister. Dabei ist die Misere offenkundig. Es ist zu befürchten, dass ein derartig schlampiges Verhalten im BAMF an der Tagesordnung ist und wir nicht im Entferntesten den Überblick über Art, Anzahl oder Herkunft der potentiellen Flüchtlinge haben, die wir beherbergen.
Wichtig ist was nicht berichtet wird .
Deswegen konstruiert man mit aller Macht einen vermeintlichen Nazi Skandal, der zu einer Säuberungswelle in der Bundeswehr führt, die an Lächerlichkeit kaum zu überbieten ist. Jede Erinnerung an das Nazi Regime soll ausgemerzt werden.
Sinnigerweise wird jedoch der Bürger im TV oder der Schule mit dem Thema dauerberieselt.
Bilder, die den jungen Wehrmachtsoffizier Helmut Schmidt zeigen, sollen in der gleichnamigen Kaserne abgehängt werden. Die „Erwin Rommel Kaserne“ soll umbenannt werden. Idealerweise in einen Homosexuellen mit Militärerfahrung, der unter Hitler gelitten hat. Mein Vorschlag wäre hier Ernst Röhm. Achtung liebe dpa das war Ironie.
Die Schlagzeile „ Afd Kandidat huldigt Ernst Röhm“ ist falsch.
Lassen Sie sich nicht vom wahren Skandal ablenken und der ist nicht bei der Bundeswehr verhörtet.

Bleiben Sie kritisch

Robert Schmidt
Sprecher AfD Mannheim/ Direktkandidat