IMG_0417

Die AfD Mannheim gratuliert dem Landesverband Nordrhein-Westfalen um Spitzenkandidaten Markus Pretzell zum Einzug in den Düsseldorfer Landtag. Die AfD ist nunmehr 13 mal in Folge in Länderparlamente eingezogen und geht als deutlicher Sieger aus der Wahl hervor. Wir haben aus dem Stand trotz widriger Umstände und innerparteilicher Streitigkeiten um die 8 Prozent erreicht. Insbesondere die vertagte Debatte um die inhaltliche Ausrichtung und die dennoch andauernden, fortwährenden Versuche, die Partei am rechten Rand zu platzieren haben den Wahlkampf negativ beeinflusst.
Gleichzeitig wurde der Negativtrend, der seit der sog. „ Dresdner Rede“ im Januar eingesetzt hat, gestoppt. Dieser wird negiert werden, wenn wir das existente und vorherrschende bürgerliche Gesicht der AfD hervorheben und Wähler, die durch die dauernden Abdriftversuche und schrillen Töne abgeschreckt bzw. abgehalten wurden, überzeugen.
Hannelore Kraft und ihr Innenminister Jäger haben eine deutliche Quittung für jahrelange Misswirtschaft erhalten und sind verdientermaßen abgewählt worden.
Der Schulz Zug ist nach der dritten herben Klatsche in Folge entgleist und wird bis zur Bundestagswahl nicht wieder in die Spur zurück kommen. Ebenfalls und weiterhin abwärts geht es für die Grünen, deren Stimmanteile sich auch an Rhein und Ruhr halbiert haben.

Linke Positionen finden keine Mehrheiten und werden vom Wähler dramatisch abgestraft.

Wer eine starke CDU geführte Regierung, die ihre Politik des Unrechts weiterführt, verhindern möchte, sollte im September beide Kreuze bei der AfD machen.

Robert Schmidt
Sprecher AfD Mannheim/ Spitzenkandidat